Messerangriff in ICE in Bayern

Bei einem Angriff in einem ICE sind in Bayern mehrere Menschen verletzt worden.

Ein Mann wurde festgenommen, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstag mitteilte. Eine Polizeisprecherin sagte der Nachrichtenagentur AFP, dass bei dem Angriff offenbar ein Messer verwendet worden sei. Von den Verletzten sei nach aktuellen Erkenntnissen niemand in Lebensgefahr.

Laut dem Polizeipräsidium wurden die Einsatzkräfte gegen 09.00 Uhr alarmiert. Nach der Festnahme bestehe "aktuell keine Gefahr mehr". Der ICE wurde demnach im Bahnhof der Gemeinde Seubersdorf zwischen Nürnberg und Regensburg abgestellt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Zu den Hintergründen des Vorfalls gab es zunächst keine Angaben. Die Polizeisprecherin betonte, die Ermittlungen liefen noch.

cne/bfi



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter