Bundesverdienstkreuz für Sängerin

Die norwegische Sängerin Wencke Myhre ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlieh der 74-Jährigen und dem 86 Jahre alten norwegischen Theologen und Politiker Gunnar Stalsett am Freitag in Oslo den Orden, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Beide hätten "Türen und Herzen" in Norwegen und Deutschland geöffnet, erklärte Steinmeier.

Sie hätten einen großen Anteil daran, "dass der Traum der deutsch-norwegischen Freundschaft täglich gelebt wird". Myhre nannte er eine "Ikone und Botschafterin der Herzen". Sie habe nicht nur viele Ohrwürmer produziert, sondern sich auch dafür eingesetzt, dass Krebs kein Tabuthema mehr sei. Nach ihrer eigenen Krebsbehandlung sei sie quasi direkt wieder auf die Bühne gegangen. Auch ihr Lebensmut gehöre zu den "Träumen, die wir in uns tragen".

Über Stalsett sagte Steinmeier, dass dieser mit Leidenschaft für die Idee der Friedensverantwortung der Weltreligionen eintrete und für "die Überzeugung, dass Religionen kein Anlass mehr sein dürfen für Unfrieden und Krieg, sondern dass sie im Gegenteil Werkzeuge des Friedens sein können – und müssen".

smb/cfm



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter