Auf Einwegbecher verzichten

Initiative "Münster für Mehrweg" engagiert sich für Mehrwegbecher

Münster (SMS) Täglich landen deutschlandweit 320 000 Einwegbecher im Müll. Oft achtlos in der Natur entsorgt, gefährden sie Tiere und Pflanzen. Die Initiative "Münster für Mehrweg" rät deshalb, das schnelle Heißgetränk für zwischendurch in einen Mehrwegbecher füllen zu lassen. In mittlerweile über 20 münsterschen Cafés, Bäckereien und auf dem Wochenmarkt gibt es Pfandbecher.

Eine nachhaltige Alternative zum Wegwerfbecher, denn sie werdenhierzulande energieeffizient hergestellt und haben mindestens 500 Nutzungszyklen. Eine Übersicht der teilnehmenden Unternehmen gibt es in der städtischen Umweltberatung im CityShop, Salzstraße 21, montags 13 bis 18 Uhr, dienstags bis donnerstags 10 bis 13 Uhr sowie jeden dritten Samstag im Monat 10 bis 16 Uhr (Tel. 02 51/4 92-67 67). Infos im Netz unter www.muenster-fuer-mehrweg.de.


Foto: pixabay cco olga1205