Azubis mit Auslandsaufenthalten gewinnen

Im 10. November finden Online-Veranstaltung für Unternehmen statt.

Über Planung, Organisation und Förderung von Auslandsaufenthalten von Auszubildenden, jungen Fachkräften sowie Ausbilderinnen und Ausbildern informiert die IHK Nord Westfalen am Mittwoch (10. November). Beginn ist um 10 Uhr. Bei der Online-Veranstaltung berichten zudem Unternehmen, wie sie Auslandsaufenthalte im Ausbildungsmarketing nutzen, um junge Menschen für ihr Unternehmen zu gewinnen. Azubis schalten sich live aus dem Ausland dazu, teilen ihre Erfahrungen und beantworten Fragen. 

Anja Meuter, Geschäftsführerin der Team Meuter GmbH in Gescher, kann jedem Unternehmen empfehlen, Auszubildenden ein Praktikum im Ausland zu ermöglichen. Im Juli hat die Agenturchefin und IHK-Vizepräsidentin ihre erste eigene Nachwuchskraft nach Lettland geschickt. Meuter ist von der Persönlichkeitsentwicklung, die ihre Auszubildende während ihres Praktikums gemacht hat, begeistert: „Nach mehreren Wochen im Ausland, bringen Azubis Impulse, Sprach- und Kulturkompetenzen zu uns und in ihr persönliches Umfeld zurück“, erzählt Meuter. Das komme auch dem Unternehmen zugute: „Azubis sind selbstsicherer und trauen sich mehr zu.“ Die Möglichkeit, während der Ausbildung ins Ausland zu gehen, stärke nicht nur das Azubimarketing eines Unternehmens, sondern zeige auch die Wertschätzung gegenüber den jungen Menschen. 


Informationen und Anmeldung: Nadine Rosell, Telefon 0251 707-482, E-Mail nadine.rosell@ihk-nordwestfalen.de oder im Internet: www.ihk-nw.de/ausbildunginternationald

©IHK Nord Westfalen



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter