Rumänische Doktorandin erhält DAAD-Preis

Die Universität Münster und der Akademische Austauschdienst würdigen herausragende Leistungen von Elissa Iorgulescu.

Die rumänische Doktorandin Elissa Ana Maria Iorgulescu erhält den mit 1.000 Euro dotierten DAAD-Preis. Mit dieser Auszeichnung würdigen der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster herausragende Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches Engagement ausländischer Studierender. Prorektor Prof. Dr. Michael Quante überreichte den Preis in einer digitalen „Welcome Night“ für internationale Erstsemester-Studierende. „Internationale Studierende stellen für unsere Gesellschaft eine wesentliche Bereicherung dar“, betonte Michael Quante. Der DAAD-Preis sei für die Universität eine gute Gelegenheit, dies zu zeigen.


In ihrer Dankesrede gab die DAAD-Preisträgerin den internationalen „Erstis“ ermutigende Worte mit auf den Weg. „Auch wenn es am Anfang nicht leicht ist", sagte sie, "sich in einer neuen Kultur, mit einer neuen schwierigen Sprache und weit weg von zu Hause zurechtzufinden: Bleibt motiviert, fleißig und strebt auch das an, was euch jetzt unmöglich erscheint. Mit Vertrauen in seinen Weg und seine Arbeit kann man seine Ziele erreichen.“


In Rumänien geboren und aufgewachsen, begann Elissa Iorgulescu erst in Deutschland, intensiv Deutsch zu lernen. 2019 absolvierte sie zunächst das Bachelor-Studium der Volkswirtschaftslehre an der WWU, ihr Masterstudium schloss sie als Jahrgangsbeste ab. Seit Juni 2021 ist die 26-Jährige am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Monetäre Ökonomie, als Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.


Bereits während ihres Studiums unterstützte sie als studentische Mitarbeiterin das International Relations Center der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der WWU bei der Betreuung internationaler Studierender. Und auch außerhalb der Universität ist Elissa Iorgulescu engagiert: In der Kirchengemeinde Livestone Chapel in Münster leitet sie eine Musikgruppe und übernimmt regelmäßig die musikalische Gestaltung der Gottesdienste.


©Universität Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter