X-Mas-Mood

Der November ist da! Der Countdown bis zum Heiligen Abend beginnt! Zeit, sich langsam in festliche Stimmung zu bringen. Aber wie soll das gehen? So trist und grau das Wetter, so trist und grau oftmals die Laune. Wie Sie in den richtigen „X-Mas-Mood“ kommen? Hier ein paar Tipps:

Geschenke kaufen

Beginnen Sie Anfang November mit dem Weihnachtsgeschenke-Shopping.  Nehmen Sie sich ausreichend Zeit und gönnen Sie sich ein, zwei oder drei entspannte „X-Mas-Shopping“-Tage. Die ein oder andere Idee haben Sie sicher schon im Kopf, aber auch „zielloses Bummeln“ führt zum Erfolg. Sie haben das passende Geschenk gefunden, wenn Sie sich schon jetzt auf das Überreichen und das Gesicht Ihres Gegenübers freuen.

Geschenke selber machen

Die Königsklasse des Schenkens ist etwas Selbstgemachtes. Basteln, malen, backen, stricken… Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Tools und Anleitungen finden sich im Internet zuhauf. Nutzen Sie also den November für Inspiration und Material-Einkauf. Denn das Schöne beim Zeichnen, Werkeln und Kleben: Hat man erst einmal alle „Zutaten“ beisammen, wird´s mit einem Glas Wein und stimmungsvoller Musik ganz schnell vorweihnachtlich gemütlich!


Adventskalender


Und wenn Sie schon kreativ unterwegs sind – besorgen Sie sich und Ihren Liebsten einen schönen Adventskalender. Auch diesen können Sie auf vielfältigste Weise selbst gestalten und auch hierzu finden Sie Ideen und Anregungen im Netz. Oder Sie verbinden das Schöne mit dem Nützlichen und besser noch: Mit dem Guten.  Unter https://www.24-gute-taten.de/ können Sie sich den „Gute-Taten-Kalender“ bestellen.  Jeden Tag ein wenig Gutes tun – ein durchaus vorweihnachtlicher Gedanke!

Adventskranz und Weihnachtsdeko

Wenn Ihr Adventskalender hängt oder steht, ist auch schon Dezember und Sie sollten Ihrer Wohnung ein wenig weihnachtlichen Glanz verleihen. Der Klassiker: Ein Adventskranz, der nicht unbedingt klassisch gestaltet sein muss. Es muss aber auch nicht immer der Adventskranz sein. Für die weihnachtliche Deko reichen einige Tannenzweige, ein paar Weihnachtskugeln oder Girlanden und Lametta. Was jedoch auf keinen Fall fehlen darf sind Kerzen. Wie gut also, dass die Tage kürzer werden und wir die Dunkelheit weihnachtlich erleuchten können.

Weihnachtsmarkt, Glühwein, Feuerzangenbowle, Wichteln

In der Vorweihnachtszeit wird die Zeit für Freunde seltsam knapp. Nehmen Sie sie sich dennoch. Lassen Sie gemeinsam das Jahr bei einer Tasse Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt Revue passieren, beschenken Sie sich mit kleinen Aufmerksamkeiten. Wenn Sie sich mit mehreren Freunden treffen, verabreden Sie sich zu Hause und entzünden gemeinsam eine leckere Feuerzangenbowle. Genau das Richtige für einen Winterabend kurz vor Weihnachten. Ein schöner Brauch ist auch das Wichteln in freundschaftlicher Runde.

Weihnachtsgebäck

Adventszeit ist Backzeit. Nichts erinnert mehr an die eigene Weihnachts-Kindheit als der Geruch frisch gebackener Weichnachtsplätzchen. Schenken Sie auch Ihren Kindern diese Erinnerung. Gemeinsames Backen macht Spaß, ist kreativ, zudem ein vorweihnachtlicher Genuss und perfekter Zeitvertreib an ruhigen Advents-Sonntage für die ganze Familie. Ganz nebenbei können Sie eine Auswahl Ihrer köstlichen Backwaren abgepackt als kleines Mitbringsel an Kollegen und Bekannte verteilen.

Weihnachtslieder, Weihnachtsfilme

Musik ist Ihnen als Stimmungsmacher sicher nicht fremd. Probieren Sie es aus. Hören Sie Weihnachtslieder und im besten Falle singen Sie einfach laut mit. Sie werden sehen: Selbst der größte Weihnachtsmuffel kommt damit in Stimmung. Es müssen nicht immer die „heiligen“ Lieder unserer Kindheit sein. Erstellen Sie eine persönliche Playlist ganz nach Ihrem Geschmack. Ob Gospel, weihnachtliche Klassiker, Weihnachts-Pop oder Schlager. Sicher ist: Weihnachtsmusik erhellt Ihren Dezember und erhöht Ihre Vorfreude auf das Fest der Feste. Gönnen Sie sich zudem ab und an einen schönen Weihnachtsfilm. Auch dieses Genre bietet für jeden etwas - egal, ob Sie als Familie, als Paar oder mit Freunden schauen.  (Vorschläge der Redaktion: „Tatsächlich Liebe“, „Ist das Leben nicht schön“, „Die Geister, die ich rief“, „Schöne Bescherung“, Muppets Weihnachsgeschichte“…)

Wir finden: Jetzt kann der Heilige Abend kommen. Und wie auch immer Sie diesen feiern – genießen Sie den Tag. Denn eins ist sicher: Weihnachten ist nur einmal im Jahr und der glanzlose Alltag hat uns schnell wieder. Es spricht also nichts gegen eine glanzvolle, glitzernde, funkelnde sinnlich und besinnliche Weihnachtszeit.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter