Freundlich im Osten - Aus Westen Regen

Am Wochenende hält das freundliche und milde Herbstwetter in vielen Landesteilen an.

 Von Westen nähern sich allerdings dichtere Wolken mit etwas Regen. Zunächst wird es noch etwas milder, bevor sich die Wetterlage überall umstellt.  

Am Samstag ziehen am Vormittag dichte Wolken mit schauerartigen Regenfällen von Benelux und Frankreich her auf. Östlich einer Linie etwa von Hamburg bis nach Stuttgart ist es abgesehen von einigen Schleierwolken meist freundlich und trocken. Von Berlin bis nach München scheint sogar häufig die Sonne. Die Temperaturen liegen zwischen 11 und 17 Grad. 

Am Sonntag frischt der Wind in der Westhälfte durch ein sich näherndes Tief spürbar auf. Eine dazugehörige Wetterfront erreicht dabei nachmittags mit Regenfällen den Westen. Richtung Osten und Südosten ist es zunächst trocken und recht freundlich. Dabei wird es noch etwas milder und die Höchstwerte liegen zwischen 14 Grad in Kiel und 19 Grad im Rhein-Main-Gebiet. Örtlich sind sogar 20 Grad möglich. 

Am ersten Novembertag überquert ein Regengebiet das Land von Westen nach Osten. Am längsten trocken bleibt es im Nordosten und im äußersten Südosten. Die Temperaturen sinken dazu deutlich auf 10 bis 15 Grad. Anschließend setzt sich wechselhaftes und kühles Herbstwetter durch. 

 

WetterOnline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter