Vertretung für Menschen mit Behinderung gewählt

Am 11. November soll die Wahl der Vertreterinnen und Vertreter der Menschen mit Behinderung in die KIB erfolgen.

Sie findet im Rathausfestsaal statt und ist öffentlich. Die Wahl wird von Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet, für schwerhörige Menschen ist eine Induktionsschleife vorhanden. Für den Zugang zum Veranstaltungsraum gilt die 3G-Regel.

Nach jeder Kommunalwahl wird auch die KIB der Stadt Münster neu gebildet. Nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 konnte die geplante Einladung der Vereine und Gruppen von Menschen mit Behinderung zu einer Wahlversammlung wegen der Corona-Lage nicht erfolgen. Die bisherigen Vertreterinnen und Vertreter der Menschen mit Behinderung in der KIB hatten sich bereiterklärt, zunächst für ein Jahr weiter in ihrer bisherigen Funktion mitzuarbeiten.

In der KIB arbeiten neben den Ratsfraktionen, einer Vertreterin der Wohlfahrtsverbände, einem Vertreter der Kommunalen Seniorenvertretung und einer Vertreterin des Integrationsrates Menschen mit Behinderung als Mitglieder mit. Sie sind aufgerufen, ihre Erfahrungen einzubringen.

In der KIB sind Sprecherinnen und Sprecher aus folgenden Gruppen vorgesehen: körperbehinderte, seelisch behinderte / psychisch kranke, geistig- und lernbehinderte, blinde und sehbehinderte, gehörlose, schwerhörige, chronisch kranke Menschen sowie Frauen und Mädchen mit Behinderung. Hinzu kommen Sprecherinnen und Sprecher für die fünf Facharbeitsgruppen der Kommission. 

Die Facharbeitsgruppen stehen allen Interessierten offen. Wer mitarbeiten möchte, kann sich jederzeit anmelden. Sie befassen sich mit folgenden Aufgabenfeldern: Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen; Wohnen, Pflege, Gesundheit; Arbeit; Freizeit, Sport, Kultur und Weiterbildung; Stadtplanung und Verkehr.

Wer an der Veranstaltung am 11. November teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 3. November anzumelden und in der Anmeldung mitzuteilen, ob Interesse an einer Mitarbeit in der KIB oder einer Arbeitsgruppe der KIB besteht. Anmeldung und weitere Informationen zur KIB bei der städtischen Beauftragten für Menschen mit Behinderung:  Doris Rüter, 02 51 / 4 92-50 27, Fax 4 92-79 01, E-Mail rueterd@stadt-muenster.de

Bild: pixabay 

 


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter