Deutschland in Einkaufsstimmung

Deutschlands Verbraucher sind trotz steigender Preise in Einkaufsstimmung.

Deutschlands Verbraucherinnen und Verbraucher sind in Einkaufsstimmung. Das von der GfK ermittelte Konsumklima steigt im November auf 0,9 Punkte, wie das Marktforschungsunternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Sparneigung gehe spürbar zurück, die Anschaffungsneigung steige weiter an.

Die 0,9 Punkte beim Konsumklima sind der höchste Wert seit April 2020, als nach dem Schock des ersten Lockdowns in der Corona-Pandemie die Konsumstimmung wieder angestiegen war. Vor der Pandemie hatte das Konsumklima allerdings monatelang Werte um die zehn Punkte erreicht.

Mit dem Anstieg im November "trotzt die Konsumstimmung der zunehmenden Inflation", erläuterte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. Die Bundesbürger erwarteten offenbar noch weitere Preissteigerungen. "Deshalb halten sie es für ratsam, Anschaffungen vorzuziehen, um noch höhere Preise zu vermeiden." Sollte sich der Preisauftrieb verstetigen, würde das allerdings zu einer Belastung für das Konsumklima führen und eine grundlegende Erholung dürfte sich weiter verzögern, warnte Bürkl.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher sind laut der GfK-Umfrage zuversichtlich, was die Erholung der deutschen Wirtschaft angeht. Ihre Konjunkturstimmung stagniere auf hohem Niveau, erklärte die GfK.

Die Einkommensaussichten fielen dennoch im Vergleich zum September. "Dieser Indikator leidet offenbar derzeit am stärksten unter den zunehmenden Inflationssorgen", sagte Bürkl. Höhere Preise minderten die Kaufkraft der Einkommen. Zudem befürchteten Beschäftigte Einkommenseinbußen durch Kurzarbeit, weil Unternehmen aufgrund unterbrochener Lieferketten ihre Produktion drosseln müssen.

Die Anschaffungsneigung legte laut GfK dennoch wie schon im September auch im Oktober zu. Dieser Wert erreichte den besten Wert seit Dezember 2020. 

Für ihre repräsentativen Studien zum Konsumklima führt die GfK monatlich Interviews mit Verbrauchern zu ihrer Konjunkturerwartung, ihrer Einkommenserwartung und ihrer Anschaffungsneigung. Für die aktuelle Erhebung wurden vom 30. September bis zum 11. Oktober rund 2000 Menschen befragt. Der Konsum gilt als eine wichtige Stütze der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland.

ilo/hcy



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter