Weiterbildung zur Unternehmensnachfolge

IHK NRW startet landesweite Seminarreihe in Münster

Münsterland/Emscher-Lippe-Region. – Im Bildungszentrum der IHK Nord Westfalen in Münster startet am Donnerstag (28. Oktober) eine neue, kostenlose Weiterbildung zur Unternehmensnachfolge. Die vierteilige Seminarreihe „Unternehmensnachfolge KOMPAKT“ ist ein landesweites Angebot, das im Projekt „NextStep_IHKNRW – Neue Wege in der Sicherung der Unternehmensnachfolge“ unter Mitwirkung der IHK Nord Westfalen entwickelt wurde. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.  

Sven Wolf, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Weiterbildung und Unternehmensförderung, freut sich, dass das landesweite Seminar in Münster Premiere feiert: „Wir können hier unsere jahrzehntelange Erfahrung aus Übergabeprozessen von Unternehmern an ihre Nachfolger einbringen.“ Eine gute Vorbereitung sei entscheidend für das Gelingen des Nachfolgeprozesses. Die Seminarreihe habe das Ziel, Nachfolgerinnen und Nachfolger zu qualifizieren und zu vernetzen. Allein im IHK-Bezirk Nord Westfalen, der das Münsterland und die Emscher-Lippe-Region umfasst, stehen in den nächsten zehn Jahren rund 35.000 Unternehmen zur Übergabe an. „Es ist für die wirtschaftliche Entwicklung der Region wichtig, dass es gelingt, genügend Nachwuchs an die Spitze dieser Unternehmen zu bringen“, betont Wolf.  

Weitere Informationen und Anmeldung telefonisch bei Juliane Melchers-Hürkamp von IHK NRW e.V. unter 0251 707-390 oder im Internet:  www.ihk-nw.de/veranstaltungen.  


IHK-Serviceangebot Unternehmensnachfolge

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen unter-stützt Nachfolgeprozesse in Unternehmen seit vielen Jahren mit frühzeitiger Information über eine fachkundige Einzelberatung bis hin zur vertraulichen Vermittlung von potenziellen Nachfolgern durch den IHK-Nachfolger-Club. Ziel der IHK ist es, den Unternehmensbestand der Region und damit die Arbeitsplätze so weit wie möglich zu erhalten.

www.ihk-nw.de/nachfolge

   

Foto/Bildzeile: Sven Wolf, Leiter des Geschäftsbereichs Weiterbildung und Unternehmensförderung der IHK Nord Westfalen.

Foto: Sven Betz/IHK Nord Westfalen



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter