BVB vor "Matchball" bei Ajax

"Respekt, aber keine Angst".

Borussia Dortmund geht mit geringeren Personalsorgen als zuletzt in sein Champions-League-"Matchballspiel" bei Ajax Amsterdam am Dienstagabend (21.00 Uhr/Amazon Prime). "Es ist kein neuer Verletzter hinzugekommen, und wir dürfen sogar Dan-Axel Zagadou endlich wieder in den Kader nehmen", berichtete Trainer Marco Rose am Montag.

Linksverteidiger Raphael Guerreiro und U21-Nationalstürmer Youssoufa Moukoko werden aber zumindest noch in Amsterdam fehlen, Gio Reyna und Mahmoud Dahoud wahrscheinlich auch. Abwehrchef Mats Hummels ist seit Wochen an der Belastungsgrenze, wird aber wohl spielen.

Vor dem niederländischen Fußball-Rekordmeister, der wie der BVB seine ersten beiden Spiele in der Gruppe C gewonnen hat, zeigt Rose "Respekt, aber keine Angst. "Es macht Spaß, ihnen zuzuschauen. Wir wissen, was da auf uns zurollt, das wird eine große Herausforderung. Wir wollen was mitnehmen dort."

Julian Brandt setzt "auf eine gewisse Dreckigkeit", welche die Mannschaft zuletzt entwickelt habe. "Ich habe das Gefühl, dass wir mit dieser Truppe in dieser Saison einiges erreichen können."



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter