Kulturrucksack für 2022 reich gefüllt

Projektideen können bis 26. November beim städtischen Kulturamt eingereicht werden.

Münster - (SMS) - Die Welt des Kinos entdecken und einen eigenen Film drehen. Beim Improvisationstheater in unterschiedliche Rollen schlüpfen. Alte Kleidung neu gestalten und kreativ in Szene setzen. Zukunftsvisionen entwickeln, Smartphone-Fotografie oder AudioPingPong - den Projektideen für die neue Auflage des Kulturrucksacks sind keine Grenzen gesetzt. Das städtische Kulturamt freut sich auf zahlreiche Vorschläge von lokalen Kultureinrichtungen und Kulturakteurinnen und -akteuren aus allen künstlerischen Sparten für einen bunt gefüllten Kulturrucksack 2022. Hierfür stehen auch im kommenden Jahr wieder Mittel aus dem Landesprogramm "Kulturrucksack NRW" bereit.        

 "In diesem Jahr haben wieder besonders vielseitige Kulturrucksackprojekte stattgefunden, die trotz weiterhin erschwerter Bedingungen erfolgreich umgesetzt werden konnten und sehr gut besucht waren", betont Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. So entstanden unter anderem eine interaktive "Heldenreise" im Rahmen eines internationalen Storytelling-Workshops sowie individuelle Gedichte in einer lyrischen Schreibwerkstatt mit professionellen Dichterinnen und Dichtern. Außerdem wurden mithilfe verschiedener Drucktechniken einzigartige Kunstwerke kreiert und coole Fotocomics mit Legofiguren gestaltet.

Auch im kommenden Jahr steht die Tür zu Kunst und Kultur für junge Menschen zwischen zehn und 14 Jahren offen, es soll wieder ein vielfältiges partizipatives Programm angeboten werden. Das können kurze Workshops sein oder längere Projekte, Ferienangebote, Kurse oder Ausflüge - die Themenwahl ist freigestellt. "Die Zusammenarbeit verschiedener Kulturschaffender und Einrichtungen mit Trägern der Jugendarbeit ist dabei wünschenswert. Gern gesehen sind außerdem Projektideen, die sich mit gesellschaftlicher Vielfalt befassen und dabei insbesondere auch diejenigen einbinden, die übli­cherweise nicht am kulturellen Leben teilnehmen", sagt die Kulturamtsleiterin.

Der Kulturrucksack ist zu einem festen und beliebten Format für junge Menschen geworden, die sich in der Umbruchphase zwischen Kindsein und Erwachsenwerden befinden, in der das Interesse an aktiver Mitgestaltung steigt. Seit 2013 konnten die Teilnehmenden in bisher über 150 kostenfreien oder kostengünstigen Angeboten die vielfältige Kulturlandschaft Münsters kennenlernen, erleben und mitgestalten. Auch im kommenden Jahr sollen die Angebote nah an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen sein sowie die Kreativität und Eigeninitiative fördern.  


Info: Ausschreibung und Antragsportal befinden sich unter www.stadt-muenster.de/kulturamt. Die Einsendefrist endet am 26. November 2021. Nach dem Entscheid der Jury im Januar werden die Projekte ab März 2022 beginnen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter