Zverev verliert

Indian Wells: Zverev vergibt Matchbälle gegen Fritz.

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat beim ATP-Masters von Indian Wells das Halbfinale verpasst. Der an Nummer drei gesetzte Hamburger vergab gegen Taylor Fritz (USA/Nr. 31) zwei Matchbälle und verlor 6:4, 3:6, 6:7 (3:7). Beim fünften Aufeinandertreffen war es seine zweite Niederlage gegen den US-Amerikaner.

Im dritten Satz führte Zverev bereits 5:2 und 40:30, bei 5:3 und eigenem Aufschlag hatte der 24-Jährige seine zweite Chance, das Match zu beenden.

Fritz trifft im Halbfinale nun auf Nikolos Bassilaschwili. Der an Nummer 29 gesetzte Georgier besiegte ebenfalls überraschend Stefanos Tsitsipas (Griechenland/Nr. 2) mit 6:4, 2:6, 6:4. Der Weltranglistendritte Tsitsipas und Zverev waren die letzten verbliebenen Top-10-Spieler im Turnier gewesen.

Zverev hatte vor dem Duell 20 seiner 21 Matches seit seinem Triumph in Tokio gewonnen. Einzig bei den US Open musste er sich im Halbfinale dem Weltranglistenersten Novak Djokovic (Serbien) geschlagen geben.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter