Klassik News und Netflix

Haydn, Tschaikowsky und Strauss in der Serie „Squid Game“

Es ist momentan DER Serienhit bei Netflix. Die koreanische Serie „Squid Game“ bricht alle Rekorde, bisher haben laut Angaben des Streaming-Riesens 111 Millionen Accounts wenigstens reingeklickt.

Wer zuschaut, braucht starke Nerven, genau wie die Figuren der Serie; es geht um über 400 hochverschuldete Menschen, die zu einem Spiel eingeladen werden, bei dem sie viel Geld gewinnen, aber auch ihr Leben verlieren können.

Und mittendrin: Joseph Haydn, Peter Tschaikowsky und Johann Strauss (Sohn). Nein, sie müssen sich zum Glück nicht den makabren Spielen stellen, sondern sorgen mit ihrer Musik für einen spannenden Gegensatz zu den teilweise sehr brutalen Bildern.

Und dann ist da noch die koreanische Acapella-Gruppe MayTree, die mit beeindruckender Präzision den Soundtrack von „Squid Game“ nachgesungen hat, inklusive Haydn und Strauss. Ihre Interpretation allerdings sorgt dafür, dass die Werke endgültig mit einem unheimlichen Gefühl belegt sind.

Sehens- und hörenswert in jedem Fall, aber wir bitten Sie inständig, sich den Musikgenuss nicht verderben zu lassen. Also: direkt nach dem Anhören gegensteuern – die schönsten Versionen finden Sie selbstverständlich im Programm von Klassik Radio.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter