Juleica - neues Schulungsprogramm liegt vor

Auf der Jugendburg Gemen in Borken findet in den Herbstferien eine Grundschulung statt

Kreis Coesfeld. Bereits zum 10. Mal veröffentlicht das Jugendamt des Kreises Coesfeld eine Übersicht mit unterschiedlichen JULEICA-Schulungsangeboten für Szeneneulinge wie auch für Semiprofis in der Kinder- und Jugendarbeit.  

Beteiligt sind professionelle und ehrenamtliche Anbieter der Kinder- und Jugendarbeit, die in dem Zeitraum von September 2019 bis Juni 2020 in verschiedenen Orten nicht nur im Kreis Coesfeld fast 30 Schulungsmaßnahmen anbieten.

Neben der klassischen JULEICA – Erstausbildung sind Auffrischungskurse z.B. mit den Themen ´Datenschutz und Recht am eigenen Bild` oder´ Selbstwerttraining in der Kinder - und Jugendarbeit´ vorgesehen. Ein praktisches Fahrsicherheitstraining ist im kommenden Jahr als Praxiseinheit mit im Programm.

Los geht es in den der Herbstferien mit einer Grundschulung auf der Jugendburg Gemen in Borken und einer weiteren Erstausbildung in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld. Dann vermitteln Profis des BDKJ (Bund der kath. Jugend) und der Kolping Jugend eine Woche lang Grundlagen für Starter als Jugendgruppenleiterin oder Jugendgruppenleiter.  

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Juni 2019 einen überarbeiteten JULEICA Runderlass herausgeben.

Danach ist es für die Verlängerung einer JULEICA – Card notwendig, dass die Antragsteller an einer oder mehreren Fortbildungsveranstaltungen im Gesamtumfang von mindestens acht Zeitstunden teilgenommen haben. Darüber hinaus müssen sie zukünftig ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen und einen entsprechenden Nachweis für die Neu-Ausstellung vorlegen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet das Jugendamt in Kooperation mit dem Jugendrotkreuz im Kreis Coesfeld entsprechende Auffrischungsveranstaltungen in puncto Erste Hilfe an.  

Weitere interessante Schulungsangebote sind dem JULEICA Schulungsflyer 2019 / 2020 auf den Internetseiten des Kreises Coesfeld zu entnehmen (https://serviceportal.kreis-coesfeld.de/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/495/show).

Auf Wunsch wird der Flyer auch zugesandt. Infos gibt es im Kreisjugendamt Coesfeld Tel.: 02541-18 5232 (Herr Werremeier)

 


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel