LOOPmünster

Mehr Kapazität für die kalte Jahreszeit

Coronabedingt ist LOOPmünster seit dem Start vor einem Jahr mit nur vier Sitzplätzen pro Fahrzeug unterwegs, wo eigentlich Platz für sechs Fahrgäste herrscht. Nun erhöhen die Stadtwerke die maximale Fahrgastzahl auf bis zu sechs Personen pro Kleinbus.  

Dadurch gibt es mehr Kapazität, denn gerade in den Hauptverkehrszeiten ist LOOPmünster weiterhin gut nachgefragt und im Winterhalbjahr steigen für gewöhnlich manche Radler auf den Nahverkehr um. Bereits im Sommer hatten die Stadtwerke LOOPmünster neu mit den Linienbussen verzahnt. Seitdem sind Fahrten mit LOOPmünster nur da möglich, wo es keine bequeme Busverbindung gibt. Solche Änderungen erhöhen die Verfügbarkeit der Kleinbusse, mehr Fahrgäste können auf den klimafreundlichen Nahverkehr umsteigen. Zudem können mehr unterschiedliche Fahrtwünsche zusammengelegt werden, was die Gesamtzahl der notwendigen Fahrten reduziert.  


Im LOOPmünster gilt wie in allen Bussen und Bahnen weiterhin die Maskenpflicht.

 

Bildunterschrift: Einsteigen bitte: In den LOOPmünster-Kleinbussen können nun bis zu sechs Personen mitfahren.

   

Stadtwerke Münster GmbH



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter