Neue Dreifachsporthalle am Pascal-Gymnasium

Die Kosten bleiben mit rund 7 Millionen Euro unter dem geplantem Gesamtbudget.

Münster - (SMS) - Endspurt beim Neubau der Dreifachsporthalle am Pascal-Gymnasium: Noch vor den Herbstferien wird die Halle allen Sportlerinnen und Sportlern zur Verfügung stehen. Die Leistungssportlerinnen und Leistungssportler der Volleyball- und Basketballmannschaften trainieren dort bereits seit August.

Auch die Außenanlagen werden in Kürze fertiggestellt. Bepflanzt werden sie im Winter. Bereits genutzt wird der Weg zwischen Wienburgstraße und Uppenkampstiege sowie der Parkplatz für die Sporthalle. Ein weiterer Parkplatz mit mehr als 50 Stellplätzen für das Weiterbildungskolleg entsteht auf der freien Fläche zwischen Sporthalle und Wienburgstraße.

„Nach aktuellem Stand werden die Kosten am Ende bei unter 7 Millionen Euro liegen und damit unter dem geplanten Gesamtbudget von 7,43 Millionen Euro“, berichtet Projektleiterin Heike Weinreich vom Amt für Immobilienmanagement. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die neue Leistungssporthalle mit 4 Millionen Euro. Geplant wurde sie vom Architekturbüro „habermann.decker.architekten“ aus Lemgo. „Die Halle bietet nicht nur optimale Trainings- und Spielbedingungen auf Wettkampfniveau, sie punktet auch beim Klimaschutz“, sagt Immobilien- und Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck. „Mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach können jährlich rund 86 000 Kilowatt-Stunden Strom für den Eigenverbrauch genutzt werden. Das spart rund 44 Tonnen CO2 im Jahr.“ Neben der knapp 100 Kilowatt-Peak großen Anlage wurde ein Gründach auf der Sporthalle installiert.

Die Bauarbeiten starteten Anfang März 2020. Erst auf den letzten Metern kam es coronabedingt zu leichten Verzögerungen: Bei den Materialien für das Dach des Nebentraktes gab es Lieferengpässe, so dass das Gebäude nicht wie geplant bereits in den Sommerferien vollständig in Betrieb gehen konnte.

Foto: Noch vor den Herbstferien steht die neue Dreifachsporthalle allen Sportlerinnen und Sportlern offen. Die Leistungssportlerinnen und Leistungssportler nutzen die Halle bereits seit August. Foto: Stadt Münster.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter