OSKA am 9. Oktober in Münster

Österreichische Nachwuchskünstlerin beim Münsterland Festival zu Gast

Die österreichische Musikerin OSKA ist bekannt für ihren sensiblen Singer-Songwriter-Pop. Beim Münsterland Festival part 11 tritt sie nicht nur beim bereits ausverkauften Konzert auf Schloss Senden auf, sondern am Samstag (9. Oktober) noch bei einer weiteren Veranstaltung: einem Konzert- und Begegnungsabend in der Trafostation Münster.  

Schwierige Momente sind für OSKA die beste Inspirationsquelle, aus dem Bauch heraus vertont sie ihre Empfindungen. Der intime Sound von OSKA vermittelt eine Idee davon, mit welcher Musik die 23-Jährige aufgewachsen ist. Ihre Mutter liebte irische Folk-Balladen, die sie geprägt haben. Daher rührt wahrscheinlich auch die Melancholie, die in ihren Stücken mitschwingt.

 

Gleich ihre ersten Nummern entstanden aus persönlichen und auch leidvollen Erfahrungen, damals war sie zwölf Jahre alt. In diesem Jahr hat sie ihre Debüt-EP „Honeymoon Phase“ veröffentlicht, in der sie verschiedene Stationen ihres jungen Lebens Revue passieren lässt.

 

Der Auftritt von OSKA gehört zum Veranstaltungsformat WORK IN PROGRESS, zu dem die Trafostation in Kooperation mit dem Kollektiv Eat the frog einlädt. Das Format soll den gleichberechtigten Austausch zwischen Künstlerinnen, Künstlern und dem Publikum ermöglichen.

 

Das Konzert ist Teil des Münsterland Festivals part 11 unter dem Motto „Alpenklänge ohne Höhenmeter“. Vom 8. Oktober bis zum 6. November 2021 gibt es bei der elften Festivalausgabe rund 40 Veranstaltungen – Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen – an schönen und spannenden Orten im Münsterland, dieses Mal mit Österreich als Gastland. Veranstalter ist der Münsterland e.V., Künstlerische Leiterin ist Christine Sörries.

 

Einlass ist an dem Abend um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Tickets im Vorverkauf gibt es für 12 Euro auf www.trafo-ms.de.

 

Alle Veranstaltungen des Münsterland Festivals finden unter der zum Festival-Zeitpunkt geltenden Corona-Schutzverordnung statt, mit jeweils eigenem Hygiene- und Sicherheitskonzept. Es gilt die 3G-Regel, Nachweise werden am Einlass überprüft. Tagesaktuelle Informationen gibt es online auf www.muensterland-festival.de.

 

Veranstalter

Veranstalter: Münsterland e.V.

Festivalleiter: Lars Krolik (Münsterland e.V.)

Künstlerische Leiterin: Christine Sörries

Foto: Tim Cavadini

 

Partner und Förderer

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (Förderprogramm Regionale Kulturpolitik), Kreise des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf), Stadt Münster, LWL-Kulturabteilung, Österreichisches Kulturforum, Austrian Music Export, BERESA, Hilde und Bodo Crone-Stiftung, Sparkasse Münsterland Ost, Sparkasse Westmünsterland, Kreissparkasse Steinfurt, Stiftung Kunst und Kultur Münsterland, KulturStiftung Masthoff, kultur.west (Medienpartner), Westfalenspiegel (Medienpartner), WDR 3 (Kulturpartner), Münsterland-Siegel.

 


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter