Zahl der Arbeitlosen im Dezember um 47.000 auf 2,23 Millionen gestiegen

Im Jahresverlauf habe sich dann die schwächere Konjunktur ausgewirkt

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland hat sich im Dezember um 47.000 auf 2,23 Millionen erhöht. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres gab es 18.000 Arbeitslose mehr, die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent, wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) am Freitag mitteilte. 

Der Arbeitsmarkt habe sich aber auch zum Jahresende weitgehend stabil gezeigt, erklärte BA-Chef Detlef Scheele. Spuren der konjunkturellen Schwächephase seien jedoch erkennbar. 

Im Gesamtjahr 2019 ging die Zahl der Arbeitslosen gegenüber 2018 zurück, und zwar um 73.000 auf 2,27 Millionen. Die Quote sank damit um 0,2 Prozentpunkte auf 5,0 Prozent, wie die BA weiter mitteilte. Die sei vor allem auf die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt bis in das erste Jahresdrittel zurückzuführen. 

Im weiteren Jahresverlauf habe sich dann die schwächere Konjunktur ausgewirkt. Insgesamt habe sich der Arbeitsmarkt 2019 jedoch "weiterhin robust gezeigt", erklärte Scheele. 

ilo/bk

© Agence France-Presse

Foto: dpa/picture-alliance



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel