Angeklagte im VW-Prozess freigesprochen

Die Angeklagten im Untreue-Prozess um Vergütung für VW-Betriebsräte sind freigesprochen.

Im Untreue-Prozess um die Vergütungen für VW-Betriebsräte sind die vier Angeklagten freigesprochen worden. Das Landgericht Braunschweig verkündete am Dienstagvormittag sein Urteil in dem Prozess um Untreue im besonders schweren Fall, wie ein Pressesprecher mitteilte. Ein strafbares Verhalten sah das Gericht bei den vier angeklagten teils ehemaligen Personalchefs folglich nicht.

Der Prozess hatte Anfang September begonnen, elf Zeugen wurden im Zusammenhang mit den Vorwürfen verhört. Dabei ging es auch um die mutmaßlich jahrelang zu hohe Vergütung des ehemaligen Betriebsratschefs Bernd Osterloh. 

Die Staatsanwaltschaft hatte den Beschuldigten vorgeworfen, dem Konzern durch überhöhte Gehaltszahlungen an Osterloh und vier weitere Betriebsräte geschadet zu haben.

hcy/ilo



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter