Verbindung der Marien- und Augustin-Wibbelt Schule

Die Stadt plant eine neue gemeinsame Schulhoffläche im Rahmen der Erweiterung der Marienschule in Roxel.

Münster - (SMS) - Die Marienschule in Roxel und die ehemalige Augustin-Wibbelt-Schule sollen auch im Erdgeschoss verbunden werden, um eine gemeinsame, verkehrssichere Schulhoffläche zu schaffen. Dafür soll ein 57 Meter langer Straßenabschnitt auf der Straße "Auf dem Dorn" gesperrt und ein neuer Haupteingang an der Westseite des Marienschulgebäudes geschaffen werden. 

Der Rat der Stadt Münster hatte Ende 2018 beschlossen, die Marienschule in Roxel zu erweitern, indem sie mit der ehemaligen Augustin-Wibbelt-Schule, die sich in direkter Nachbarschaft befindet, zusammengelegt wird. Beschlossen ist bereits, dass die beiden bestehenden Gebäude durch eine Brücke im Obergeschoss verbunden werden.

Neuer Haupteingang und barrierefreie Treppen- und Rampenanlage

Der neue Haupteingang an der Westseite des Marienschulgebäudes liegt gegenüber der ehemaligen Augustin-Wibbelt-Schule. Der Höhenunterschied soll durch eine großzügige Treppen- und Rampenanlage barrierefrei erschlossen werden. So werden möglichst kurze und sichere Wegeverbindungen im Erdgeschoss geschaffen. Die Schulhoffläche soll mit Grünstrukturen, Sitzgelegenheiten und einem Niedrigseilgarten ausgestattet werden, der das Ankommen und Warten auf Schulfreunde und Schulfreundinnen ermöglicht und gleichzeitig niedrigschwellige motorische Angebote bietet. Im Norden und Süden sollen Scooter- und Fahrradstellplätze geschaffen werden. 

Durch die Straßensperrung entfallen sieben Parkplätze. Da der Bedarf an Parkplätzen weiterhin besteht, werden im Norden auf dem Grünstreifen der Marienschule sieben neue öffentliche Stellplätze, inklusive eines barrierefreien Stellplatzes, geschaffen.

Zwölf neue Bäume für sieben zu rodende Bäume

Durch die gesamte Baumaßnahme müssen sieben Bäume gerodet werden. Zum einen war ein langfristiger Erhalt nicht mehr gegeben oder die Bäume standen zu nah am Bestandsgebäude. Als Ersatz für die zu fällenden sieben Bäume werden zwölf neue gepflanzt. Im Norden und Süden der Straßensperrung wird die Zuwegung durch Beete und durch die neuen Bäume so gestaltet, dass sich attraktive Torsituationen ergeben, und der schlauchförmigen Charakter des ehemaligen Straßenraumes aufgelockert wird.

Der neue Vorschlag der Verwaltung für eine Straßenschließung zu Gunsten einer gemeinsamen Schulhoffläche zwischen den bestehenden Schulgebäuden wird in den nächsten Sitzungen der politischen Gremien beraten, um eine Entscheidung über das weitere Vorgehen zu treffen. Die Kosten für diese gemeinsame Schulhoffläche mit Scooter- und Fahrradabstellanlage, neuen Grünstrukturen und Aufenthaltsqualität in Höhe von 540.000 € wurden auf der Basis des Vorentwurfes berechnet.


Foto: Skizze für die Erweiterung der Marienschule in Roxel und der ehemaligen Augustin-Wibbelt-Schule

Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter