Vergessen und kaputt?

Inklusive Touren im LWL-Museum für Kunst und Kultur im Oktober

Münster - (lwl) - Im Oktober lädt das Museum für Kunst und Kultur in Münster zu zwei inklusiven Touren ein. Am Sonntag (3.10.) erleben Menschen mit Demenz, ihre Angehörige und Interessierte von 15.30 Uhr bis 17 Uhr Frauendarstellungen in der Kunst und ihre Verwandlung im Laufe der Jahrhunderte. Lange stellte die Kunst Frauen sanft und engelsgleich dar, bevor dies sich in der Moderne wandelte und Frauen selbst zu Künstlerinnen wurden. Die Tour geht darüber hinaus der Frage nach, inwiefern das Alltagsbild der Frau mit der Darstellung in der Kunst übereinstimmt.

Am Samstag (9.10.) gehen die Teilnehmer:innen des Rundgangs in Lautsprachbegleitenden Gebärden (LBG) auf Spurensuche durchs Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die öffentliche Tour zeigt von 14 Uhr bis 15.30 Uhr, welche Gemälde vergessen, im Regen stehen gelassen oder gar vergraben wurden, und erzählt darüber hinaus die bewegte Geschichte von verwischter Farbe.

Um eine Anmeldung zu dem öffentlichen Rundgang für Menschen mit Demenz wird bis zum 1. Oktober und zu dem öffentlichen Rundgang in LBG wird bis zum 8. Oktober beim Besucherservice unter 0251 5907-201 oder per Mail an besucherbuero@lwl.org gebeten.


Die inklusive Tour zeigt die engelsgleiche und sanfte Darstellung der Frau in der Kunst.
Foto: LWL/Neander



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter