19. Filmfestival Münster

Die Westfalen-Initiative verdoppelt die Dotierung für den Preisträger des regionalen Wettbewerbs Westfalen Connection

Zum vierten Mal wird beim Filmfestival Münster in der Sektion Westfalen Connection bereits der Preis für den besten Film aus der Region verliehen, gestiftet von der in Münster ansässigen Stiftung „Westfalen Initiative“ und bisher mit einem Preisgeld von 500 Euro versehen.

„Wir möchten den hohen Aufwand, der hinter der Produktion eines Kurzfilms steckt, entsprechend anerkennen und Filmschaffende aus der Region noch mehr unterstützten“, so Rebecca Melzer von der Westfalen Initiative. Die Stiftung hat sich entschlossen, die Dotierung des Preises der Westfalen Connection auf 1.000 Euro zu verdoppeln – und das gilt auch schon für den Preisträger in diesem Jahr, der am kommenden Samstag, den 25. September bei der Preisverleihung im Schloßtheater als bester Film von der Jury, bestehend aus Marlies Baak-Witjes, Oliver Flothkötter und Asbirg Griemert gekürt wird.

Neben der Westfalen Connection werden bei der Preisverleihung des 19. Filmfestival Münster am kommenden Samstag um 20 Uhr auch die Preise für den Europäischen Spielfilmwettbewerb und den Kurzfilmwettbewerb vergeben. In Anschluss werden die prämierten Kurzfilme gezeigt.

Das Filmfestival Münster wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, von der Stadt Münster und der Kulturstiftung der Sparkasse Münster.


Weitere Infos: www.filmfestival-muenster.de


Tickets im Vorverkauf: www.cineplex.de



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter