Alleskönner Wald - Vortragsreihe zur Sonderausstellung

Eine Chronologie des Waldes - von vorgestern bis übermorgen

Münster - (lwl) - Die Sonderausstellung "Alleskönner Wald" im LWL-Museum für Naturkunde in Münster lüftet Geheimnisse rund um die grüne Lunge der Erde. In der dreiteiligen Vortragsreihe "Eine Chronologie des Waldes - von vorgestern bis übermorgen" werden verschiedene Aspekte in der Sonderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) näher beleuchtet. Der erste Vortrag findet am Dienstag (28.9.) um 19.30 Uhr im Foyer des Museums statt.

Prof. Dr. Hans Kerp nimmt in seinem Vortrag "Wälder, die zu Kohle wurden - Eine Exkursion ins Steinkohlenzeitalter" mit auf eine Zeitreise. Der Geologe gibt anhand von Abdruckfossilien und anatomisch erhaltener Pflanzenreste einen Einblick in die Pflanzenwelt des Oberkarbons. Vor etwa 315 Millionen Jahren bestand West- und Zentraleuropa aus einem Gürtel tropischer Sumpfwälder.

Über viele Tausende Jahre wurden unter relativ stabilen Verhältnissen mächtige Torfpakete abgelagert. Die enorme Menge an Biomasse wurde im Laufe der Zeit in Kohle umgewandelt, ein Gestein, das die weitere Entwicklung vieler vormals ländlicher Regionen grundlegend beeinflusst hat und als Treibstoff der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert diente.

Die Flora des Oberkarbons ist nach fast zwei Jahrhunderten intensiver Sammeltätigkeit, meist im Rahmen bergbaulicher Aktivitäten, sehr gut bekannt und in zahlreichen Museen und Sammlungen hinterlegt, so auch im LWL-Museum für Naturkunde.

Zur Person:
Prof. Dr. Hans Kerp arbeitete nach seinem Studium der Geologie und seiner Promotion an der Universität Utrecht an der University of Pennsylvania, Philadelphia. Von 1991 bis 2020 war er Universitätsprofessor für Geologie/Paläobotanik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und ist seitdem im Ruhestand. Seit 2019 ist er Präsident der Paläontologischen Gesellschaft.

Coronahinweis: Alle Maßnahmen/Aktionen finden unter der Beachtung der Coronaschutzverordnung statt. Das LWL-Museum weist darauf hin, dass auch eine kurzfristige Absage der Veranstaltung aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens möglich ist. Es gilt die "3-G-Regel".

Weitere Termine dieser Vortragsreihe: 26.10.2021 und 30.11.2021

Eintritt: frei
Vorverkauf: Begrenztes Platzangebot: Anmeldung über das Online-Buchungssystem des Museums nötig: https://shop.ticketpay.de/organizer/E2LIXM7E/calendar

Ort: Foyer des LWL-Museums für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster
Parken: Kostenpflichtige Parklätze (4,00 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.


Der erste Vortag zur Ausstellung "Alleskönner Wald" im LWL-Museum für Naturkunde findet am 28. September statt.
Foto: Wies van den Brink



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter