Als Vegetarier die Welt retten

Es stehen nicht mehr nur klassische Vorsätze wie Sporttreiben, Abnehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören auf der Wunschliste. Immer mehr Menschen nehmen sich vor, ethischer zu leben und ihre persönliche Klimabilanz zu verbessern

Berlin (ots) Der Jahreswechsel ist die Zeit der guten Vorsätze. Doch es stehen nicht mehr nur klassische Vorsätze wie Sporttreiben, Abnehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören auf der Wunschliste. Immer mehr Menschen nehmen sich vor, ethischer zu leben und ihre persönliche Klimabilanz zu verbessern.

Eine Möglichkeit, das viel diskutierte CO2 im Alltag zu reduzieren, ist eine ausgewogene, fleischärmere Ernährung. Denn Vegetarier leben klimaschonender als Fleischesser, weil Massentierhaltung nur mit einem hohen Energieeinsatz möglich ist. So sparen Vegetarier innerhalb eines Jahres etwa 578 Kilogramm CO2 ein, indem sie auf Fleisch verzichten.

Doch wieviel CO2 kann jeder Einzelne durch seine persönliche Lebensweise einsparen? Und wie viele Tiere würden nicht gegessen werden, wenn man sich vegetarisch ernährt? All das ermittelt der Veggie-Rechner www.blitzrechner.de/veggie von Blitzrechner.de.

Mit wenigen Klicks kann jeder seine eigene Bilanz errechnen und erfahren, wieviel CO2 er durch die Umstellung auf vegetarische oder vegane Ernährung einsparen würde. Auf Basis des Fleischverzehrs eines durchschnittlichen deutschen Verbrauchers ermittelt der Veggie-Rechner, wieviel Fleisch ein Vegetarier oder Veganer seit seiner Ernährungsumstellung eingespart hat.

"Diskussionen zwischen Veganern, Vegetariern und eingefleischten Fleischessern werden häufig sehr emotional geführt. Die Argumente sind meist stark von den eigenen Wertvorstellungen geprägt und - wenn überhaupt - wird mit sehr allgemeinen Zahlen argumentiert. Zwar weiß jeder, dass für die Fleischproduktion Tiere gezüchtet und geschlachtet werden. Aber dem Stück Fleisch in der Pfanne sieht man die Auswirkungen auf die Umwelt nicht an. Der Veggie-Rechner lässt den Ressourceneinsatz und die negativen Folgen für die Umwelt greifbar werden", so Tim Lilling.


Quelle: "obs/Blitzrechner/Blitzrechner.de"

Bildrechte: Blitzrechner

Fotograf: Blitzrechner.de



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel