Polizeieinsätze in Münster

nach Verfolgungsfahrt festgenommen +++ Parkplatz mit geliehenem Schwerbehindertenausweis erschlichen +++ Polizisten nehmen Einbrecher-Trio fest

26-Jähriger nach Verfolgungsfahrt festgenommen

Münster (ots) Polizisten nahmen am frühen Dienstagmorgen (24.12., 3.48 Uhr) einen 26-Jährigen nach einer Verfolgungsfahrt auf der Warendorfer Straße fest.

Der Wagen fiel den Beamten am Friesenring auf und sollte gestoppt werden. Den Polizisten war bekannt, dass im Stadtgebiet ein gestohlener Smart aus Wuppertal mit gestohlenen Kennzeichen aus Bonn bewegt wurde. Mit diesem wurde am Vortag (23.12.) ein Tankbetrug in Roxel begangen.

Anstelle auf die Anhaltezeichen und das Blaulicht der Beamten zu reagieren, flüchtete der 26-Jährige mit dem Auto. Im Bereich der Warendorfer Straße bremsten die Polizisten den Smart aus. Dabei rammte der Münsteraner zwei Streifenwagen und beschädigte diese.

Gegen den 26-Jährige lag ein Untersuchungshaftbefehl vor und die Beamten nahmen in fest. Der Münsteraner hat keinen Führerschein. In dem Wagen fanden die Beamten die Beute von zwei Einbrüchen aus der Nacht an der Andreas-Hofer-Straße und der Coerdestraße. Zudem entdeckten die Polizisten ein Notebook, welches vor mehreren Wochen bei einem Geschäftseinbruch am Willy-Brandt-Weg gestohlen wurde.

Die Ermittlungen zu weiteren Einbrüchen und der Tatbeteiligung eines 23-Jährigen, der in dem Wagen des 26-Jährigen saß, dauern an.


Parkplatz mit geliehenem Schwerbehindertenausweis erschlichen

Münster (ots) Ein Autofahrer versuchte Freitag (27.12., 8 Uhr) sich auf der Von-Vincke-Straße mit einem geliehenen Schwerbehindertenausweis unrechtmäßig einen Parkplatz zu verschaffen.

Der 32-jährige Mann war einer Streife des Verkehrsdienstes aufgefallen, weil er zunächst auf einem Behindertenplatz parkte und sich dann zügig, augenscheinlich ohne Einschränkungen, entfernte. Der Beamte schaute auf einen auf das Armaturenbrett ausgelegten Parkausweis für Behinderte und zitierte dann den munter sich fortbewegenden Fahrer zurück. Bei der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass er sich den Parkausweis von einem Verwandten geliehen hatte, um vermeintlich auf dem Behindertenplatz dort parken zu können.

Der Verkehrspolizist notierte sich die Daten, stellte den Ausweis sicher, fertigte eine Strafanzeige wegen Missbrauchs von Ausweispapieren und forderte den 32-Jährigen auf, das Fahrzeug auf einem regulären Parkplatz abzustellen.


Polizisten nehmen Einbrecher-Trio fest - Untersuchungshaft angeordnet

Münster (ots) Polizisten nahmen Mittwoch (18.12.) drei Einbrecher fest. Den Männern im Alter von 16, 19 und 25 Jahren wird vorgeworfen in mindestens zwei Häuser im Stadtgebiet eingebrochen zu sein. Auch drei Einbruchsversuche sollen auf das Konto des Trios gehen.

Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen rückte das vom Trio benutzte Auto ins Visier der Beamten. Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die Münsteraner in Häuser am Haus-Kleve-Weg und am Heeremannsweg eingestiegen sind. Inwieweit die Täter für weitere Taten neben den drei Einbruchsversuchen verantwortlich sind, ist Bestandteil der Ermittlungen.

Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltscht Haftbefehle gegen die Männer und ordnete gegen die 16- und 19-Jährigen sofortige Untersuchunghaft an. Der Haftbfehl gegen den 25-Jährigen, der ein Teilgeständnis ablegte, wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter