Zverev im Achtelfinale von New York

Olympiasieger Alexander Zverev hat zu später Stunde in New York das Achtelfinale der US Open erreicht.

Der 24 Jahre alte Hamburger profitierte beim Stand von 3:6, 6:2, 6:3, 2:1 von einer Aufgabe des US-Amerikaners Jack Sock. Zverev verlängerte seine Siegesserie auf 14 Erfolge und hat weiter seinen ersten Grand-Slam-Titel im Blick.

"Jack ist ein unglaublicher Spieler, er war in den Top Ten und ich hoffe, er wird schnell wieder gesund", sagte Zverev nach dem abrupten Ende nach 1:58 Stunden Spielzeit: "Man muss fokussiert bleiben, wenn man sieht, dass der Gegner nicht mehr bei 100 Prozent ist."

Der Vorjahresfinalist ist nach den beiden Qualifikanten Peter Gojowczyk und Oscar Otte der dritte Deutsche in der Runde der letzten 16 - das gab es zuletzt 1997 in Wimbledon mit Boris Becker, Nicolas Kiefer und Michael Stich.

Die deutsche Nummer eins trifft nun im Achtelfinale auf den Italiener Jannik Sinner, der sich in fünf Sätzen gegen den Franzosen Gael Monfils durchsetzte. 

Zverev konnte gegen den früheren Weltranglistenachten Jack Sock zunächst nicht an seine dominanten Vorstellungen der ersten beiden Runden anknüpfen. Anfang des zweiten Satzes änderte sich das Bild. Zunächst musste sich Sock behandeln lassen, dann erhöhte Zverev die Intensität und übernahm die Kontrolle über das Match.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter