Stadiondach knallt auf Tribüne

Schrecksekunde bei Fußballspiel:

Ein Unwetter mit heftigen Böen und Starkregen hat mitten in der Viertliga-Partie des brasilianischen Fußballs zwischen Imperatiz und 4 de Julho Teile des Stadiondaches zum Einsturz gebracht. Zwei Drittel der Metallstruktur knallten urplötzlich auf die Haupttribüne des im nordöstlichen Bundesland Maranhao gelegenen Estadio Frei Epifanio d'Abadia. Dank glücklicher Umstände gab es keine Verletzten.

Denn die Begegnung, die nach dem Vorfall beim Stand von 0:0 in der 76. Minute abgebrochen wurde, fand wegen der Corona-Pandemie noch ohne Zuschauer statt. Zudem hielt der Teil des Daches, das sich über den besetzten Reporterkabinen befand, den Sturmböen stand. Auch konnten sich alle Personen, die auf den Ersatzbänken saßen, rechtzeitig in Sicherheit bringen, ehe metergroße Wellplatten hinunterstürzten.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter