Twin City Games

Münster lädt zum Internationalen Sportfest ein

Münster (SMS) Am 28. August 2021 findet das internationale Sportfest Twin City Games am Sportcampus der WWU Münster statt. In Kooperation mit ihren internationalen Partnerschaftsstädten lädt die Stadt Münster zum interkulturellen Austausch ein und bietet eine Bühne für vielseitige Sportarten. 

"Sport gemeinsam für Fairplay im internationalen Kontext erleben", so lautet das Motto der diesjährigen Twin City Games (Spiele der Partnerstädte) in Münster. Das Event ermöglicht Jugendlichen aus fünf Nationen ihre jeweilige Sportart unter Beweis zu stellen. Zu den Sportarten im Programm zählen Streetball, Spikeball, Parkour, Zumba und Ultimate Frisbee. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von 18 bis 27 Jahren kommen aus den Partnerstädten Enschede (Niederlande), Kristiansand (Norwegen), Lublin (Polen), Rishon LeZion (Israel) und selbstverständlich aus Münster.

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie findet das Event mit realen internationalen Begegnungen statt. Zu den Veranstaltern des Projekts zählen das Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster, der StadtSportBund Münster sowie der Hochschulsport Münster.

Gefördert wird die Twin City Begegnung vom Europaminister Nordrhein-Westfalen durch das Programm "Europa bei uns Zuhause". 

Seit 1957 hat Münster zehn internationale Partnerschaften geschlossen und stärkt die Kontakte zu diesen Städten auch weiterhin. Städtepartnerschaften bieten einen kulturellen Mehrwert. Neben entstandenen Förder- oder Partnerschaftsvereinen geben sie die Möglichkeit zum internationalen Austausch und zum Heranwachsen langjähriger Freundschaften. Eine Erfahrung, die sich bei vielen Münsteranern bewährt und unter anderem zu internationalen Events wie den Twin City Games geführt hat. 

Umfangreiches Programm  

Die Vorfreude auf das Event, an dem etwa 35 Jugendliche teilnehmen, ist groß. Teilweise nehmen die ausländischen Gäste sogar eine Quarantäne nach Rückkehr in ihre Heimat in Kauf.

Das Programm umfasst Sportangebote in multinationalen Teams und Workshops zum Thema Fairtrade und Fairplay, um nicht nur den sportlichen, sondern auch den sozialen Austausch zu ermöglichen. Ergänzt wird das Programm durch Stadtführungen, internationale Abende, einem offiziellen Empfang und dem Kennenlernen der Partnerschaftsvereine Münsters.

Zudem können die internationalen Sportler erste Kontakte zu ausgewählten Sportvereinen knüpfen und langfristig ein internationales Sportnetzwerk gründen. 

Die Twin City Games starten um 16 Uhr mit der Präsentation der Länder- und Sportgruppen, gefolgt von einer Showeinlage und einem Mini-Turnier in Frisbee und Spikeball. Zusätzlich gibt es Infostände zum Fairen Handel und eine Präsentation der Sportart Parkour. Das Ende der Veranstaltung ist für 18 Uhr vorgesehen. Gäste sind herzlich willkommen auf dem Sportcampus der WWU, Horstmarer Landweg 68a. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen während der gesamten Veranstaltung. 

Fragen beantwortet das Büro Internationales im Amt für Bürger- und Ratsservice der Stadt Münster: internationales@stadt-muenster.de, Tel. 0251 492 3328.

Foto: Am 28. August startet das Internationale Sportfest Twin City Games auf dem Sportcampus der WWU

© Stadt Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter