Mihambo: mehr Perspektive im Sport

"Wäre schön, wenn der Sport mehr Perspektive böte"

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo wünscht sich in der Sportförderung eine bessere finanzielle Absicherung für Top-Talente. "Es wäre schön, wenn der Sport mehr Perspektive böte. Das Wichtigste ist, genug Optionen zu schaffen für junge Sportler, sich nicht entscheiden zu müssen", sagte die 27-Jährige bei einem Empfang ihres Heimatvereins TSV Oftersheim.

Oft sei es "schwierig, die Balance zu schaffen zwischen schulisch guten Leistungen und sportlichem Erfolg", erklärte Mihambo. Sie kenne "jemanden, der sich für die Ausbildung und sicheres Einkommen entschieden hat" und so nie habe erfahren können, ob es für die Spitze gereicht hätte, sagte die Heidelbergerin, die bei den Sommerspielen in Tokio ihre Karriere nach dem Gewinn von EM- und WM-Gold mit dem Olympiasieg gekrönt hatte.

In Japans Hauptstadt hatte die deutsche Olympiamannschaft mit zehnmal Gold, elfmal Silber und 16-mal Bronze die schlechteste Ausbeute seit der Wiedervereinigung erreicht. 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter