„Zhana“ fordert Würde für die Straßenprostituierten

Cineplex und Schlosstheater zeigen Kurzfilm des Projekts Marischa / Ehrenamtliche kommen ins Kino

Münster (SMS) Am 26. August, am Tag der Gleichstellung der Frauen, zeigen die Kinos Schlosstheater und Cineplex den Kurzfilm "Zhana". Er zeigt den Alltag von Prostituierten zwischen unwürdigen Arbeitsbedingungen und der Hoffnung auf ein besseres Leben. Der Film ist innerhalb von zwei Jahren im Rahmen einer ehrenamtlichen Initiative geplant, organisiert und produziert werden.

Das Projekt Marischa will die Gesundheit der Frauen auf dem Straßenstrich in Münster erhalten und fördern, Integration ermöglichen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Seit acht Jahren setzt sich Marischa ein für die schwierige Lebenssituation der Prostituierten. Die ersten drei Jahren verliefen auf ehrenamtlicher Basis. Seit 2016 wird das Projekt, das im städtischen Gesundheitsamt angesiedelt ist, von einer hauptamtlichen Mitarbeiterin begleitet.

In dieser Zeit konnte auch der Kurzfilm realisiert werden, der erniedrigende und entwürdigende Situationen aus dem Arbeitsleben der Prostituierten eindringlich zeigt. Der Film stellt die komplexe Arbeits- und Lebenssituation der Frauen auf der Straße künstlerisch dar. Das Drehbuch wurde aus authentischen Erzählungen der Frauen, die auf der Siemensstraße arbeiten, niedergeschrieben und von professionellen Schauspielern zum Leben erweckt. Die Produktion weist auf die gesellschaftlichen Probleme der Straßenprostitution hin – auf Gewalt, Ausbeutung und Erniedrigung.

Der Film hat zum Ziel, die Gesellschaft und vor allem die Freier zum Nachdenken und Umdenken zu bringen sowie für einen respektvollen Umgang mit den Frauen zu sensibilisieren. Um möglichst viele Menschen zu erreichen, wurden drei Ziele festgelegt: eine Premiere, die bereits 2018 stattfand, eine Vorführung im Schlosstheater und das Posten und Weiterverbreiten des Films in sogenannten Freierforen.

Bedingt durch Corona konnte das zweite Ziel bis jetzt nicht realisiert werden. Nun aber wird der Kurzfilm "Zhana" vor einigen Filmvorführungen im Cineplex und im Schlosstheater ausgestrahlt. Außerdem werden Ehrenamtliche des Projektes mit einem kleinen Stand und Infomaterial im Schlosstheater vor Ort sein.

Mehr Informationen über das Projekt Marischa gibt es online unter http://www.muenster.org/projektmarischa.

Hier steht auch der Link zum Kurzfilm "Zhana" auf YouTube. 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter