Jahn unaufhaltsam

Auch Schalke kann Spitzenreiter Jahn nicht stoppen.

Auch Bundesliga-Absteiger Schalke 04 hat Fußball-Zweitliga-Spitzenreiter Jahn Regensburg nicht stoppen können: Die Königsblauen verloren bei der Mannschaft der Stunde mit 1:4 (0:1), es war der vierte Sieg für die Oberpfälzer im vierten Meisterschaftsspiel der Saison. Der Jahn führt die Tabelle mit zwölf Punkten und 12:1 Toren an.

Jan-Niklas Beste (8.) erzielte mit einem Distanzschuss das Führungstor für den SSV Jahn, wobei S04-Keeper Ralf Fährmann allerdings nicht den besten Eindruck machte. Schalkes Florian Flick hatte zuvor den Ball leichtfertig vertändelt. Steve Breitkreuz (55.) erhöhte mit einem Schuss im Fallen auf 2:0, David Otto (73.) sorgte für das 3:0, ehe Simon Terodde (81.) verkürzte. Es war das erste Gegentor für die Regensburger in dieser Saison. Sarpreet Singh (86.) stellte den alten Drei-Tore-Abstand wieder her.

Schon in der 27. Minute hatten die Gastgeber die Chance zum 2:0. Erik Wekesser bediente Otto, doch dieser scheiterte am gut reagierenden Fährmann. Kapitän Victor Palsson klärte dann endgültig.

Der schnelle Rückstand zeigte bei den Knappen Wirkung. Die Gastgeber wirkten kampfstärker und effektiver, Schalke hatte beim Spielaufbau Probleme. Die Regensburger Abwehr war gut gestaffelt und hatte auch S04-Torjäger Terodde zunächst im Griff. Erst in der Schlussphase bewies er seinen Torriecher.

Schalke hatte unter der Woche Darko Churlinov vom VfB Stuttgart und den japanischen Nationalspieler Ko Itakura von Manchester City jeweils auf Leihbasis verpflichtet. Die Neuen saßen allerdings in Regensburg zunächst auf der Bank. Unmittelbar vor Spielbeginn hatte Schalke außerdem den Transfer von Matija Nastasic (28) zum italienischen Erstligisten AC Florenz bekannt gegeben. 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter