„Wir finden stadt!“

Künstlerinnen der Ateliers Hoppengarten stellen im Krameramtshaus aus

Münster - (SMS) - Ob Collagen, Pulp Art, klassische Skulpturen und Zeichnungen oder Malerei: sie alle finden den Weg vom Hoppengarten ins Haus der Niederlande im Krameramtshaus am Alten Steinweg und laden Besucherinnen und Besucher vom 19. August bis 11. September auf eine vielschichtige und tiefgründige, auf eine überraschende und amüsante Reise ein. Sechs Künstlerinnen der Ateliers Hoppengarten präsentieren ihre Werke. 

Lisa Schlosser illustriert und erstellt Collagen aus einer Mischung verschiedener Materialien wie Holz, Plastik, Ton, Beton, Papier und aus sämtlichen Gegenständen, die im Alltag als Müll anfallen. In den aktuellen Arbeiten von Iris Palandt geht es um den einen besonderen Moment bis sich zwei Münder berühren. Vielleicht rechnet der Betrachtende nicht mit dem Ergebnis, oder ist überrascht. Eins ist aber sicher, es wird amüsant.  

Susan Gretz malt und zeichnet mit Kohle: Selbstportraits und Bäume. Die Bildhauerin Theresa Potente legt besondere Formen aus den Klassikern Steinen und Holz frei. Und manchmal fliegen diese davon. Die plastischen Arbeiten von Inga Leugers wechseln zwischen abstrakten Formen und Figürlichem. Auch bei den Materialien steht die Vielfalt im Vordergrund: neben Stein und Holz experimentiert sie auch gerne mit Beton, Pulp Art und anderen, aus dem Alltag entnommenen Gegenständen wie Fahrradschläuchen und Strohhalmen. 

Claudia Alfers ist Absolventin der Kunstakademie Münster mit dem Schwerpunkt Malerei und Bildhauerei. Im Fokus ihrer bildhauerischen wie auch malerischen Arbeit steht der Mensch, in den plastischen Arbeiten oftmals reduziert auf den Kopf. Ihre Malerei bewegt sich in einem Spannungsfeld zwischen Naturalismus und Abstraktion.  

Zum Besuch der Ausstellung lädt das Kulturamt der Stadt Münster in das Krameramtshaus, Alter Steinweg 6/7 ein. Einlass ist wochentags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr. Es gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung bei einem Inzidenzwert über 35: Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein.  



Foto: Ausstellungsplakat „Wir finden stadt!“  © Theresa Potente / Lisa Schlosser 

© Stadt Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter