Verkehrsüberwachung

Schulwege im Blick / Verstärkte Kontrollen / Gefahren durch Elterntaxis

Münster - (SMS) - Mit dem Schulstart nimmt das städtische Ordnungsamt die Schulwege besonders in den Blick. Rund 3000 Kinder machen sich auf neue Wege in die Grundschule oder in die weiterführenden Schulen. "Gerade die I-Dötze, die sich zum ersten Mal auf den Weg in die Schule machen, gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer", so Michael Thomas vom Ordnungsamt. Es sei besonders wichtig, deren Schulwege zu überwachen.

Viele Eltern bringen ihr Kind im Auto zur Schule. Das berge häufig gefährliche Situationen, so die Beobachtung der Verkehrsüberwachung. Dem wolle das Ordnungsamt mit Kontrollen besonders in den kommenden zwei Wochen vorbeugen. Thomas: "Wir wollen, dass jedes Kind seinen Weg zur Schule und zurück wohlbehalten zurücklegen kann."     



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter