Programm des Stadtmuseums

Zwingerführung, Bundesliga im Schaufenster und Reisen durch Münsters Geschichte

Taschenlampenführung durch den Zwinger

Am Donnerstag, 19. August, ab 20 Uhr lädt das Stadtmuseum ein zur Taschenlampenführung durch den Zwinger. Bei der abendlichen Exkursion lässt sich die wechselvolle Geschichte des Zwingers vom ehemaligen Bollwerk zum Denkmal und Kunstwerk in ganz besonderer Atmosphäre erfahren. Kosten der Führung pro Person drei, ermäßigt zwei Euro. Die üblichen Corona-Hygienemaßnahmen sind einzuhalten. Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl. Treffpunkt ist am Zwinger an der Promenade Nähe Lotharingerstraße.

 

1963: Preußen absolviert erstes Bundesligaspiel

Das Runde muss ins Eckige, auch im "Schaufenster Stadtgeschichte": An der ersten Saison der 1963 neugegründeten Bundesliga nahm der SC Preußen Münster als Gründungsmitglied teil. Am 24. August 1963 fand das erste Bundesligaspiel des Vereins im heimischen Stadion gegen den Hamburger SV statt. Auf dem Bild blicken Dieter Seeler, Spieler beim HSV und älterer Bruder des bekannten Hamburger Kickers Uwe Seeler, sowie Helmut Tybussek (r.) vom SC Preußen auf die vom Schiedsrichter geworfene Münze, die die Seitenvergabe entscheidet. Der Ausgang der Partie mit einem 1:1 bedeutete einen guten Start in die Bundesliga für den SC Preußen. Doch am Ende der Saison reichte es nicht für den Verbleib in der höchsten Spielklasse. Die Fotografie kann ab dem 20. August im Großformat im Schaufenster des Stadtmuseums an der Salzstraße betrachtet werden.

  

Öffentliche Führung: Stadtgeschichte seit 793

Der friesische Missionar Liudger, bürgerliche Händler und Fürstbischöfe, Täuferherrschaft und Westfälischer Frieden – das sind nur einige wenige Stichworte zur über 1200-jährigen Geschichte der Stadt Münster. Wie das alles miteinander zusammenhängt, vermittelt am Samstag, 21. August, eine Führung durch das Stadtmuseum Münster. Stadtmodelle wie hier die Domburg zeigen dabei die Entwicklung Münsters. Beginn ist um 16 Uhr, Treffpunkt ist das Museumsfoyer. Die Kosten betragen pro Person drei, ermäßigt zwei Euro. Eine Voranmeldung ist erwünscht unter Tel. 02 51/4 92-45 03 oder per E-Mail an museum-info@stadt-muenster.de Der Eintritt ins Stadtmuseum ist frei.


Mittwochstreff erinnert an Clemens August von Galen

Der Mittwochstreff am 25. August ab 16.30 Uhr im Stadtmuseum dreht sich um den "Löwen von Münster". In seinem Vortrag wirft Dr. Alfred Pohlmann einen kurzen Blick auf die Lebensleistung des münsterschen Bischofs Clemens August von Galen. Behandelt werden die Reise des Bischofs nach Rom und seine Ernennung zum Kardinal sowie die triumphale Rückkehr, der tragische Tod und das Begräbnis im März 1946. Ein abschließendes Kapitel widmet sich Porträts des Kardinals Galen in der bildenden Kunst. Es muss eine medizinische Maske getragen werden. Der Mittwochstreff ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Die Kosten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung betragen fünf, ermäßigt drei Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 02 51/4 92-45 03 oder per E-Mail an museum-info@stadt-muenster.de


Foto: Stadtmuseum Münster, Sammlung Hänscheid. 

  


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter