Sport-Höhepunkte am Freitag

Alles dreht sich um Olympia:

Die deutschen Tischtennis-Männer Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska treffen im Traumfinale im Mannschafts-Wettbewerb auf die Übermacht China. Nach dem Halbfinal-Krimi gegen Gastgeber Japan haben Ovtcharov und Co. selbstbewusst die Goldmedaille als Ziel ausgerufen. Das Duell gegen die bei Olympia noch ungeschlagenen Chinesen beginnt um 12.30 Uhr.

Die Sprint-Staffeln der Frauen und Männer treffen in den Finals auf namhafte Konkurrenz. In den stark besetzten Feldern gehen beide Teams als Außenseiter ins Rennen, eine Medaille wäre eine Überraschung. Favorisiert sind die Teams aus Jamaika sowie die US-Sprinterinnen. Bei den Männern sind die USA überraschend im Vorlauf gescheitert.

Speerwurf-Europameisterin Christin Hussong strebt trotz einer mäßigen Leistung in der Qualifikation eine Medaille an. Die 27-Jährige war mit ihrer Saisonbestweite von 69,19 m als Nummer zwei der Welt nach Tokio gereist. Den Finaleinzug sicherte sich Hussong allerdings mit nur 61,98 m. Die Konkurrenz um Maria Andrejczyk aus Polen präsentierte sich hingegen in starker Verfassung.

Der "Canadier-König" Sebastian Brendel startet in seiner Paradedisziplin und strebt im Einer die dritte Goldmedaille in Serie an. Auf dem Weg zu Edelmetall muss sich der 33-Jährige am Freitag aber erstmal für das Halbfinale qualifizieren.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel