Eröffnung des Leistungsstützpunkts Futsal

Bundesweit erster Leistungsstützpunkt für Frauen-Futsal am Horstmarer Landweg

Bereits seit Ende Mai trainieren 20 Spielerinnen in der Unisporthalle am Horstmarer Landweg. Gemeinsam mit dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) lädt die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster



am Montag, 9. August 2021, um 19.00 Uhr zur Eröffnung des Stützpunkts in die Ballsporthalle Horstmarer Landweg 68b, 48149 Münster ein.



Nach dem offiziellen Teil mit Grußworten und einer kurzen Einführung in das Projekt gibt es die Gelegenheit, das Training des Frauen-Futsal-Kaders zu verfolgen. Hier können auch Foto- und Videoaufnahmen gemacht werden. Außerdem können Sie mit Akteurinnen und Akteuren, die am Aufbau des Projekts beteiligt waren, persönlich ins Gespräch zu kommen. Dafür stehen Ihnen von der WWU Prof. Dr. Michael Quante, Prorektor für Internationales und Transfer, Prof. Dr. Bernd Strauß als WWU-Spitzensportbeauftragter, Prof. Dr. Nils Neuber, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Sportwissenschaft sowie Ingo Weiss, Abteilungsleiter beim Hochschulsport, zur Verfügung. Vom FLVW werden Präsident Gundolf Walaschewski und die Vorsitzende der Kommission Frauenfußball und Initiatorin des Stützpunkts Marianne Finke-Holtz Rede und Antwort stehen.



Für Bernd Strauß ist die Kooperation ein weiterer Schritt, um das Profil der Universität Münster als Standort für Spitzensport zu schärfen: "Ich freue mich außerordentlich, dass wir mit dem FLVW kooperieren und dass der Leistungsstützpunkt Futsal seine Heimat an der WWU gefunden hat. Das zeigt einmal mehr, dass die WWU als Partnerhochschule des Spitzensports für Sportlerinnen und Sportler sowie für Verbände und Vereine attraktiv ist."



Marianne Finke-Holtz richtet ihren Blick zudem auf die Zukunft der Sportart: "Die Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft ermöglicht es uns, die Entwicklung der Stützpunktspielerinnen wissenschaftlich zu begleiten. Mit Blick auf die Pläne des Deutschen Fußball-Bundes, 2022 eine Frauen-Futsal-Nationalmannschaft zu installieren, können wir in Westfalen so rechtzeitig für hervorragende Bedingungen sorgen."



Selbstverständlich findet die Veranstaltung unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt. Um eine Anmeldung unter  bhalbers@unimuenster.de  wird daher gebeten. Außerdem benötigen Sie einen gültigen, negativen Corona-Test oder einen Nachweis über eine vollständige Impfung beziehungsweise Genesung.

 


Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter