Olympia - Mannschaftsverfolgung

Erneuter Weltrekord: Bahn-Vierer der Frauen fährt um Olympia-Gold

Der deutsche Bahnrad-Vierer der Frauen hat erneut einen Weltrekord aufgestellt und fährt um den Olympiasieg in der Mannschaftsverfolgung. Franziska Brauße (Metzingen), Lisa Brennauer (Kempten), Lisa Klein (Saarbrücken) und Mieke Kröger (Bielefeld) qualifizierten sich gegen Italien über 4000 m in 4:06,159 Minuten für das Rennen um Gold (10.26 Uhr MESZ) und haben bei den Bahnrad-Wettbewerben im Izu Velodrome damit mindestens die Silbermedaille sicher. 

Gegner im Finale ist Großbritannien, das den deutschen Weltrekord vom Vortag in 4:06,748 Minuten im dritten Vorlauf am Dienstag zunächst unterboten hatte. Im vierten Durchgang konterte das deutsche Quartett, das bereits am Montag in 4:07,307 Minuten die fünf Jahre alte Weltbestmarke der Britinnen (4:10,236) um fast drei Sekunden pulverisiert hatte, erneut.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel