Olympia - Tischtennis

DTTB-Frauen erneut im Halbfinale

Die deutschen Tischtennis-Frauen sind nur noch einen Sieg von einer Medaille entfernt. Das Trio von Bundestrainerin Jie Schöpp bezwang Südkorea im Teamwettbewerb nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 und zog wie schon 2016 ins olympische Halbfinale ein. Dort wartet am Mittwoch (3.00 Uhr MESZ) aller Wahrscheinlichkeit nach der große Gold-Favorit China.

Die EM-Zweite Shan Xiaona (Berlin) sorgte im entscheidenden fünften Match mit einem 3:0 gegen Choi Hyojoo für die Entscheidung. Zuvor hatte Abwehrstrategin Han Ying (Düsseldorf/Tarnobrzeg) mit Siegen gegen Choi Hyojoo (3:0) und Shin Yubin (3:1) das deutsche Team im Rennen gehalten.

Für Petrissa Solja (Langstadt) läuft Olympia dagegen weiter nicht wie gewünscht. Die Europameisterin verlor ihr Doppel an der Seite von Shan Xiaona (Berlin) gegen Shin Yubin/Jeon Jihee mit 2:3, auch im Einzel zog sie gegen Jeon den Kürzeren (0:3). Solja hatte vergangene Woche im Mixed-Viertelfinale zusammen mit Patrick Franziska sieben Matchbälle verspielt und war einen Tag später im Einzel früh gescheitert.

2016 in Rio hatte die deutsche Mannschaft erst im Finale gegen China verloren und Silber geholt. Nun kommt es wohl schon eine Runde früher zum Duell, zuvor muss China allerdings Singapur bezwingen. Im zweiten Halbfinale trifft Japan auf Hongkong.

Die deutschen Männer mit Bronzemedaillengewinner Dimitrij Ovtcharov, Europameister Timo Boll und Patrick Franziska treffen ab 7.30 MESZ im Viertelfinale auf Taiwan.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter