Rose demonstriert Gelassenheit

BVB-Trainer Rose bleibt gelassen, auch wenn es manchmal holpern kann.

Marco Rose demonstriert trotz der schwierigen Saisonvorbereitung beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Gelassenheit. "Es kann holpern, gar keine Frage. Aber ich habe keine Sorge", sagte der neue Trainer des Pokalsiegers im Trainingslager in Bad Ragaz im Interview mit den Ruhr Nachrichten.

Rose fehlen in der Schweiz einige verletzte Spieler, die EM-Fahrer stoßen erst nach und nach zur Mannschaft. "Ich will nicht zu viel darüber reden und lamentieren. Wir können das Ganze mit positiven Ergebnissen beeinflussen, dann haben wir auch ein bisschen Ruhe", sagte Rose.

Der 44-Jährige ist sich der großen Erwartungshaltung beim BVB aber bewusst: "Wenn du keine Ergebnisse bringst, wird es ungemütlich. Und wenn wir über den BVB reden, wissen wir, dass bei einem der größten deutschen Vereine das Anspruchsdenken dementsprechend ist."



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel