Hochwasserschäden speziell an Schulen

Erste Bestandsaufnahme: Die Hochwasserkatastrophe hat mehr zerstört als Straßen und Häuser – Schulpsychologische Unterstützung steht zur Verfügung (mit Übersicht der Beratungsstellen)

Die Hochwasserkatastrophe hat in Nordrhein-Westfalen in einigen Landesteilen zum Teil verheerende Schäden hinterlassen. Davon betroffen sind auch Schulgebäude in den betroffenen Gebieten. Das Ministerium für Schule und Bildung hat sich in Zusammenarbeit mit den anderen zuständigen Ministerien bereits ein erstes Lagebild zu den Schadensereignissen an den betroffenen Schulen und zu deren Ausmaßen verschafft.  

Im Rahmen einer ersten vorläufigen Bestandsaufnahme haben die betroffenen Kommunen und Kreise folgende Zahlen gemeldet: 135 Schulen und zwei Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung sind durch kleinere bis große Schäden von der Hochwasserkatastrophe betroffen, wovon jedoch 73 Schulen uneingeschränkt und 46 Schulen voraussichtlich mit Einschränkungen zum Start des kommenden Schuljahres den Schulbetrieb aufnehmen werden können. Für die restlichen 16 Schulen wird mit Nachdruck geprüft, wie der Schulbetrieb zum Beginn des Schuljahrs aufgenommen werden kann. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer: „Die ersten vorläufigen Zahlen zeigen jedoch, dass die schulische Versorgung ganz überwiegend gewährleistet werden kann. Bei den stark betroffenen Schulen werden derzeit in Zusammenarbeit mit den Schulträgern Konzepte erarbeitet, mit denen sich der Schulbetrieb zu Beginn des Schuljahres 2021/22 organisieren lässt. Die Betroffenen können sich jedoch einer schnellen und umfänglichen Unterstützung der Landesregierung sicher sein. Schon jetzt bieten wir betroffenen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern eine psychosoziale Beratung an, denn die Hochwasserkatastrophe hat mehr zerstört als Straßen und Häuser.“

Die Landesregierung hat dafür gesorgt, dass die schulpsychologischen Beratungsstellen vor Ort – auch kurzfristig und während der Ferien – betroffenen Schulen sowie allen Schulangehörigen für Unterstützung zur Verfügung stehen. Beratungsthemen können hier sein: Persönlicher wie schulischer Umgang mit dem krisenhaften Ereignis, Ankommen in einer betroffenen Schule zu Schuljahresbeginn, Fragen zum Umgang mit Tod, Trauer und Verlust.  

Darüber hinaus können sich betroffene Lehrkräfte in Nordrhein-Westfalen auch an das psychosoziale Beratungstelefon Sprech:ZEIT 24/7 wenden.  

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen: „Wir kommen jeden Tag große Schritte weiter. Einsatz- und Hilfsbereitschaft vor Ort sind enorm. Das Ausmaß der Zerstörung ist jedoch erschreckend. Neben den stark beschädigten privaten Gebäuden ist auch die öffentliche Infrastruktur wie beispielsweise Schulen massiv betroffen. Wir haben in diesem Zusammenhang am Donnerstag, 22. Juli, 65 Millionen Euro angewiesen, die bereits am Folgetag ausgezahlt wurden und den Behörden vor Ort zur Verfügung stehen. Dieses Geld dient den Städten und Gemeinden, zur ersten Beseitigung von Schäden an Infrastruktur und Gebäuden und der Räumung und der Abwehr von Gefahren. Mit dem Ende der Sommerferien vor Augen müssen wir vor allem Schulen und Kitas in den Blick nehmen. Deswegen haben wir am 19. Juli bereits eine Abfrage gestartet, inwieweit wir beispielsweise mobile Raumlösungen in den besonders betroffenen Gebieten anbieten müssen.”


Ministerium für Schule und Bildung und das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung / Land NRW


Schulpsychologische Beratungsstellen

Die andauernden Herausforderungen durch die Corona-Pandemie schaffen viel Unsicherheit und verändern viele gewohnte Abläufe. Es ist daher nur allzu verständlich, dass Eltern zahlreiche Fragen zu Ihrem Kind oder zum häuslichen Lernen haben, bei denen sie ein Schulpsychologe oder eine Schulpsychologin beratend unterstützen kann. Die Kolleginnen und Kollegen vor Ort kennen das lokale Unterstützungsnetzwerk sehr genau und können Ihnen die passende Hilfestellung vermitteln.

Dasselbe gilt natürlich auch für alle Fragen, die Lehrkräfte; Schulleitungen und Schulen in dieser Zeit bewegen und das Zwischenmenschliche, die Kommunikation und die eigene Belastung betreffen. Auch hier ist die Schulpsychologie weiterhin gerne Ihr gewohnter Ansprechpartner.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Sie erreichen die Beratungsstellen sofern nicht anders angegeben zu ihren üblichen Öffnungszeiten (in der Regel Mo-Fr. in der Zeit von 09:00-16:00).

 

Bezirk Arnsberg: 

Schulpsychologische Beratungsstelle Bochum

Telefon 0234/333 94 21

E-Mail: schulpsychologie@bochum.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle für die Stadt Dortmund

Telefon 0231/50-27177

E-Mail: schulpsychologie@stadtdo.de

 

Regionale Schulberatungsstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises

Telefon 02332/544 15-0

E-Mail: schulberatung@en-kreis.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Hagen

Telefon 02331/207 39 09

E-Mail: schulpsychologie@stadt-hagen.de

 

Zentrum für systemische Schulberatung (ZESS) Hamm - für Schulen

Telefon 02381/17-61 50

E-Mail: zess@stadt.hamm.de

 

Regionale Schulberatungsstelle Hamm – für Familien

Telefon 02381/17-50 61

 

Schulberatungsstelle Herne

Telefon 02323 16-3640

E-Mail: schulberatung@herne.de

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Hochsauerlandkreis

Telefon 0291/94-13 92

E-Mail: schulberatung@hochsauerlandkreis.de

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Telefon 02352/548929-30

E-Mail: schulberatung@maerkischer-kreis.de

 

Schulpsychologischer Dienst Iserlohn (SDI)

Telefon 02371/96 81 38 o. 96 81 30

E-Mail: SchulpsychIS@aol.com

 

Schulpsychologische Beratung der Stadt Halver, Kierspe, Meinerzhagen

Telefon 02354/5833

E-Mail: schulpsychologische-beratung@meinerzhagen.de

 

Stadt Lüdenscheid, Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Schulpsychologie

Telefon 02351/17-15 82

E-Mail: beratungsstelle@luedenscheid.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle des Diakonischen Werkes Plettenberg

Telefon 02391/95 40 11

 

AWO-Schulpsychologischer Dienst Schalksmühle

Telefon 02355/90 97 40

E-Mail: schulpsychologie-schalksmuehle@awo-ha-mk.de

 

Regionale Schulberatung Kreis Olpe

Telefon 02761/81-532

E-Mail: schulberatung@kreis-olpe.de

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Siegen-Wittgenstein

Telefon 0271/333 27 30

E-Mail: schulberatung@siegen-wittgenstein.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Soest

Telefon 02921 30-3691

E-Mail: schulpsychologische-beratungsstelle@kreis-soest.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Unna

Telefon 02303/27-30 40

E-Mail: schulpsychologische-beratungsstelle@kreis-unna.de

 

Bezirk Detmold:

Regionale Schulberatungsstelle der Stadt Bielefeld

Telefon: 0521/51 8685

 

Bildungs- und Schulberatungsstelle des Kreises Gütersloh

Montag bis Freitag 7:30-13:30 Uhr
Telefon: 05241/851506

 

Regionale Schulberatung für den Kreis Herford

Telefon : 05221/2849860

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Höxter

Telefon: 05272-/933680

 

Regionale Schulpsychologische Beratung Lippe

Montag-Donnerstag 10-16 Uhr; Freitag 10-13 Uhr
Telefon: 05231 /621621

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Minden- Lübbecke

Montag -Donnerstag 8-12 Uhr; 13-17:30; Freitag 8-12:30
Telefon: 0571/807-12000

 

Psychologische Beratungsstelle für Schule, Jugend und Familie - Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Paderborn

Montag-Donnerstag 8:30-12; 14-16 Uhr, Freitag: 8.30-12 Uhr
Telefon: 05251/3087710

 

Bezirk Düsseldorf:

Schulpsychologische Beratungsstelle Duisburg

Telefon: 0203/88792
schulpsychologie@stadt-duisburg.de

 

Zentrum für Schulpsychologie Düsseldorf

Telefon: 0211/8995341
schulpsychologie@duesseldorf.de
anja.niebuhr@duesseldorf.de

 

Regionale Schulberatungsstelle der Stadt Essen

Telefon: 0201/8840131

schulberatung@schulen.essen.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Kleve

Telefon 02821/85-495

 

Psychologischer Dienst Krefeld

Telefon: 02151/36 32 67-0

 

Landesschulpsychologie am Schulamt für den Kreis Mettmann

Telefon 02104/992068 oder 02104/992010
schulpsychologie@kreis-mettmann.de

 

Schulpsychologischer Dienst Mönchengladbach

Tel. 02161/25-54370
Schulpsych-Dienst@moenchengladbach.de

 

Regionale Schulberatungsstelle Mülheim

Telefon: 0208/455-4560

 

Schulpsychologischer Dienst Rhein-Kreis-Neuss

Tel.: 02131/928-4070
schulpsychologie@rhein-kreis-neuss.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle Oberhausen

Tel.: 0208/46839205

 

Schulpsychologische Beratung Remscheid

Tel.: 02191/163660

 

Schulpsychologie Solingen

Telefon: 0212/2313 48-11

 

Schulpsychologischer Dienst Kreis Viersen

Telefon: 02162/39-1484
schulpsychologischer.dienst@kreis-viersen.de

 

Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Wesel
Telefon: 0281/207-2231
rsb@kreis-wesel.de

 

Schulpsychologische Beratung Wuppertal

Telefon: 0202/563-6990

 

Bezirk Köln:

Schulpsychologischer Dienst Aachen

Telefon 0241/432-45526

schulpsychologie@mail.aachen.de

 

Schulpsychologie Städteregion Aachen

Telefon 0241/5198-0

info@staedteregion-aachen.de

 

Regionale Schulberatung / Schulpsychologischer Dienst Rhein-Erft-Kreis

Telefon 02232/96950

schulpsychologie@rhein-erft-kreis.de

 

Schulpsychologischer Dienst Rheinisch-Bergischer-Kreis

Telefon 02202/139011

schulpsy@rbk-online.de

 

Schulpsychologische Beratung Bonn

Telefon 0228/774563

schulpsychologie@bonn.de

 

Regionale Schulberatungsstelle Kreis Düren

Telefon: 02421/22-1040050

schulpsycholgie@kreis-dueren.de

 

Schulberatungsstelle Kreis Euskirchen

Telefon 02251/15730

schulpsychologie@kreis-euskirchen.de

 

Schulpsychologischer Dienst Oberbergischer Kreis

Telefon 02261/884060

schulpsychologie@obk.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle Kreis Heinsberg

Telefon 02452/134045

Schulpsychologie@kreis-heinsberg.de

 

Schulpsychologischer Dienst Stadt Köln

Telefon 0221/221290-01/-02

schulpsychologie@stadt-koeln.de

 

Schulpsychologische Beratung Stadt Leverkusen

Telefon 0214/4065205

postmaster@stadt.leverkusen.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle Rhein Sieg Kreis

Telefon 02241/132366

schulpsychologische.beratungsstelle@rhein-sieg-kreis.de

 

Bezirk Münster:

Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Borken

Telefon 02861/822527

(freitags bis 13 Uhr)

schulberatung@kreis-borken.de

 

Regionale Schulberatungsstelle der Stadt Bottrop

Telefon 02041/22220

(freitags bis 12:00)

schulberatung@bottrop.de 

 

Regionale Schulberatungsstelle im Kreis Coesfeld

Telefon 02541/184050 (Sekretariat)

(8:30 bis 12:00 Uhr)

Telefonische Erreichbarkeit der Schulpsychologischen Fachkräfte: Mo.-Fr.: 08:00-16:30 Uhr (Telefonnummern unter https://www.rsb-coesfeld.de/team.html abrufbar)

schulberatung@kreis-coesfeld.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Dorsten

Telefon 02362/664602

(freitags bis 13 Uhr)

schulpsychologie@dorsten.de

 

Regionale Schulberatungsstelle der Stadt Gelsenkirchen

Telefon 0209/169-6680

schulberatungsstelle@gelsenkirchen.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster

Telefon 0251/4924081

schulpsy@stadt-muenster.de

 

Regionale Schulberatungsstelle im Kreis Recklinghausen

Telefon 02361/92678320

(freitags bis 13 Uhr)

schulberatungsstelle@kreis-re.de

 

Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt

Telefon 02551/691579

(freitags bis 13 Uhr)

rsb@kreis-steinfurt.de

 

Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Warendorf

Telefon 02581/534242

Schulberatung@kreis-Warendorf.de

 

Falls Sie Ihre Beratungsstelle telefonisch nicht erreichen

Auch in Schulberatungsstellen arbeiten Menschen, die krank werden können oder Kinder versorgen müssen. Sollten Sie Ihre zuständige Beratungsstelle nicht zeitnah erreichen, kontaktieren Sie Ihre Beratungsstellen per E-Mail oder sprechen Sie gerne auf den Anrufbeantworter.  Ihre Stelle meldet sich dann zeitnah bei Ihnen zurück.  Alternativ wählen Sie im Bedarfsfall bitte die für Ihren Bezirk angegeben zusätzlichen Telefonnummer(n) oder die weiter unten angegebene Nummer der Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement oder senden sie eine E-Mail. Diese Nummern sind zwischen 10 Uhr und 16 Uhr erreichbar.

 

Bezirksregierung Arnsberg

Fachbeauftragte Schulpsychologie der Bezirksregierung Arnsberg
Telefon 02931 823330
 

Bezirksregierung Detmold

Fachbeauftragte Schulpsychologie der Bezirksregierung Detmold
Telefon 05231/71 4101
E-Mail: alexandra.berglez@bielefeld.de

 

Bezirksregierung Düsseldorf

Fachbeauftragte Schulpsychologie der Bezirksregierung Düsseldorf
annika.bonde@schulen.essen.de   und k.dicks@stadt-duisburg.de

Zentrum für Schulpsychologie Düsseldorf
Telefon: 0211/8995341
schulpsychologie@duesseldorf.de
anja.niebuhr@duesseldorf.de

Schulpsychologische Beratungsstelle Duisburg
Telefon: 0203/88792
schulpsychologie@stadt-duisburg.de

 

Bezirksregierung Köln

Aachen StädteRegion
Telefon: 0241 – 51985154

Schulpsychologische Beratung Bonn
Telefon 0228/774563
schulpsychologie@bonn.de

Hochbegabtenzentrum Rheinland
Telefon 02232/501010
Mo - Fr: 09.00 – 13.00 Uhr

Regionale Schulberatung / Schulpsychologischer Dienst Rhein-Erft-Kreis
Telefon 02232/969517
E-Mail: hansjuergen.kunigkeit@rhein-erft-kreis.de

Schulpsychologischer Dienst Stadt Köln
Telefon 0221/221290-01/-02
E-Mail: schulpsychologie@stadt-koeln.de
Mo - Fr: 10.00 – 14.00 Uhr

 

Bezirksregierung Münster

Fachbeauftragte für Schulpsychologie der Bezirksregierung Münster
Telefon:  0251/411 4285  oder 0251/411 4268

 

Landesweit:

Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement (LaSP)
Telefon: 02931/82 3023
lasp@bra.nrw.de


Alle Angaben ohne Gewähr!



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel