Olympia- Tennis

Zverev/Struff verpassen Medaillenspiele - Siegemund/Krawietz weiter.

Die erste Medaillenchance ist dahin: Alexander Zverev ist im Doppel mit Jan-Lennard Struff im Viertelfinale des olympischen Tennisturniers in Tokio ausgeschieden. Das Duo aus Hamburg und Warstein unterlag den Amerikanern Austin Krajicek/Tennys Sandgren 3:6, 6:7 (4:7). Zverev war zuvor im Einzel souverän in die Runde der letzten Acht eingezogen, dort geht es für ihn am Donnerstag weiter.

Weiter geht es auch im Mixed für Laura Siegemund und Kevin Krawietz. Das Duo aus Metzingen besiegte im Achtelfinal die an Position drei gesetzten US-Amerikaner Bethanie Mattek-Sands/Rajeev Ram (USA/Nr. 3) nach einem starken Auftritt 6:4, 5:7, 10:8 und trifft nun auf den serbischen Tour-Dominatoren Novak Djokovic mit seiner Partnerin Nina Stojanovic.

Letzte deutsche Medaillengewinner im Herrendoppel bleiben unterdessen Rainer Schüttler, der als Trainer mit in Tokio ist, und Nicolas Kiefer, die 2004 in Athen Silber gewonnen hatten. Auch Marc Goellner und David Prinosil mit Bronze 1996 in Atlanta sowie die Wimbledonsieger Boris Becker und Michael Stich mit Gold 1992 in Barcelona stehen in den Erfolgslisten der olympischen Doppelwettbewerbe.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel