Tischtennis: Erfolgreicher Start für Franziska/Solja

Die WM-Dritten Patrick Franziska und Petrissa Solja sind im gemischten Doppel in Tokio erfolgreich ins olympische Tischtennisturnier gestartet.

Das Duo aus Saarbrücken und Langstadt, das bei der Olympia-Premiere des Mixed-Wettbewerbs auf eine Medaille hofft, ließ den Kubanern Jorge Campos/Daniela Fonseca beim 4:0 keine Chance. Die Außenseiter aus der Karibik waren allerdings noch kein echter Prüfstein, der wartet im Viertelfinale am Sonntag.

Dort treffen Franziska/Solja auf die Japaner Jun Mizutani/Mima Ito, ein Mixed von Weltklasseformat. Der Ex-Düsseldorfer Mizutani gewann 2016 in Rio Bronze im Einzel, Ito ist die Nummer zwei der Weltrangliste. Gemeinsam sind sie an Position zwei gesetzt und klare Medaillenkandidaten in der starken japanischen Tischtennismannschaft.

Das Einzelturnier beginnt für die deutschen Spielerinnen und Spieler erst in der 3. Runde am Montag, dann sind auch Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Hameln), Bronzemedaillengewinner von London 2012, im Einsatz. Bei den Frauen treten Solja und Han Ying (Düsseldorf) für Deutschland an. Sportsoldatin Solja sammelte kurz vor den Spielen mit ihrem ersten EM-Titel Selbstvertrauen für ihre zweite Olympiateilnahme.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter