Gelbe Schleife

Ein Zeichen der Verbundenheit mit der Bundeswehr - Anerkennung und Wertschätzung der Ersatzbereitschaft

Bürgermeister Klaus Zimmermann hat heute für die Landeshauptstadt die "Gelbe Schleife" der Soldaten- und Veteranen-Stiftung des Deutschen BundeswehrVerbandes entgegengenommen.

Die Schleife ist ein Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit der Bundeswehr. Die Landeshauptstadt bedankt sich bei der Bundeswehr für ihren Einsatz im Impfzentrum Magdeburg.  

Bei der feierlichen Übergabe war auch der Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst Bernd Albers, anwesend. Getreu dem Motto der Bundeswehr "Wir unterstützen solange, wie wir gebraucht werden" ist sie wichtige Partnerin im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Magdeburg.

 

"Die Landeshauptstadt ist der Bundeswehr sehr dankbar für ihre tägliche Hilfe im Magdeburger Impfzentrum. Ihre Aufgaben sind vielfältig, von Organisationstätigkeiten bis hin zu administrativen Regularien werden die Impfteams von 18 Kamerad*innen unterstützt", erklärte Bürgermeister Klaus Zimmermann. "Sollte es die Corona-Lage zulassen, wird sich das Landeskommando in den nächsten Monaten wieder verstärkt der Ausbildung von Reservist*innen sowie dem Ausbildungsvorhaben und dem Übungsbetrieb widmen", so Oberst Bernd Albers.

 

Die Soldaten- und Veteranen-Stiftung arbeitet aktiv im kommunalen Bereich an der Weiterverbreitung der Botschaft der Gelben Schleife. Diese soll zum Nachdenken über die Bundeswehr und den unermüdlichen Einsatz der Mitarbeitenden anregen. Es soll ein öffentlich sichtbares Zeichen für die Anerkennung und Wertschätzung der Bundeswehr gesetzt werden.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter