McGregor verliert nach Beinbruch

Mixed-Martial-Arts-Star Connor McGregor hat beim Kampf gegen den US-Amerikaner Dustin Poirier offenbar einen Bruch des linken Beins erlitten.

Der 32-jährige Ire knickte um und musste am Ende der ersten Runde aufgeben, der Leichtgewichtskampf wurde offiziell als "medizinischer Abbruch" gewertet.

McGregor sei am linken unteren Schienbein verletzt, er werde am Sonntag operiert, teilten die Promoter mit. Es war die zweite Niederlage für McGregor im dritten Aufeinandertreffen der beiden Kämpfer.

Bei der Pressekonferenz nach dem Kampf sagte UFC-Boss Dana White, McGregor werde nach seiner Genesung eine erneute Chance gegen Poirier erhalten.

Im Vorfeld hatte es viel böses Blut zwischen den beiden gegeben. McGregor beleidigte Poiriers Frau in einem Tweet und sagte, sein Gegner werde den Ring im Sarg verlassen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter