Polizeiarbeit in Münster

Routinekontrolle deckt Drogenfahrt auf +++ Taschendiebe auf dem Weihnachtsmarkt Münster +++ Schwerpunktkontrolle der Polizei Münster +++ Betrunken durch die Innenstadt +++ Zwei Einbrüche


Ohne Licht unterwegs - Routinekontrolle deckt Drogenfahrt auf

Münster (ots) Am Samstag (7.12., 19.50 Uhr) kontrollierten Polizisten an der Friedrich-Ebert-Straße Ecke Timmerscheidtstraße eine Radfahrerin ohne Licht.

Bei der Kontrolle der 20-Jährigen rochen die Beamten Haschischgeruch, der aus ihrer Umhängetasche drang. Darin fanden die Polizisten dann mehrere verkaufsfertige Drogenportionen.

Die Frau wollte sich nicht ausweisen und musste mit zur Wache, dort wurden bei der 20-Jährigen im Rahmen der Identitätsfeststellung weitere Portionen gefunden, insgesamt 16 Stück.

Die Frau erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Taschendiebe auf dem Weihnachtsmarkt

Münster (ots) Erneut schlugen Taschendiebe auf den Weihnachtsmärkten in Münster zu. Am Samstagmittag (7.12.) entwendeten Unbekannte im Rathausinnenhof zwischen 12.40 Uhr und 13.05 Uhr einer 55-Jährigen eine Foto-Kamera. Diese steckte in einer Kameratasche, die über der Schulter hing.

Zwischen 17.30 und 18.45 Uhr waren Diebe an der Salzstraße unterwegs und fischten die Geldbörse einer 42-Jährigen aus deren Handtasche.

Am Spiekerhof erbeuteten Unbekannte zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr aus der Handtasche einer 25-Jährigen ebenfalls eine Geldbörse.

Zum Schutz vor Taschendieben rät die Polizei: Das Geld, Bankkarten und andere Wertsachen sollten möglichst nah am Körper getragen werden. Der sicherste Aufbewahrungsort sind Jackeninnentaschen. Handtaschen immer verschlossen und mit der Verschlussseite zum Körper tragen, in Rucksäcke gehören keine Wertsachen.


Schwerpunktkontrolle der Polizei Münster

Münster (ots) Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle stoppten Polizisten im Zeitraum von Freitagabend (6.12., 17 Uhr) bis Samstagmorgen (7.12., 2 Uhr) 14 Auto- und 10 Radfahrer.

Von den Pkw-Fahrern waren sechs zu schnell, fünf machten Fehler beim Abbiegen, zwei stoppten nicht bei einer Roten Ampel und einer nutzte sein Mobiltelefon.

Bei den Radfahrern fuhren drei über eine rote Ampel, fünf hatten kein Licht und zwei nutzen ihr Mobiltelefon.

Alle Kontrollierten mussten vor Ort ein Verwarngeld entrichten bzw. sie erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.


Betrunken durch die Innenstadt - Rad- und Autofahrer alkoholisiert

Münster (ots) Zwei alkoholisierte Fahrzeuglenker stoppte die Polizei am Sonntagmorgen (8.12.) in der Innenstadt.

Gegen 2.50 Uhr radelte ein 19-Jähriger vom Ludgeriplatz in Richtung Weseler Straße. Er fuhr mittig auf der Straße in Schlangenlinien, hatte kein Licht an und direkt auf einen entgegenkommenden Streifenwagen zu. Die Beamten stoppten den Münsteraner, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Der 25-Jährige war so betrunken, dass er es nach der Blutprobe nicht alleine nach Hause geschafft hätte und musste seinen Rausch im Gewahrsam ausschlafen.

Um 5.05 Uhr stoppten Polizisten Am Stadtgraben einen 25-jährigen Autofahrer, der in Schlangenlinien in seinem Ford unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab 1,74 Promille. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Beamten direkt ein.

Beide Männer erwartet ein Strafverfahren.


Zwei Einbrüche an der Straße Am Hof Schultmann - Polizei sucht Zeugen

Münster (ots) Nach zwei Einbrüchen am Samstag (7.12.) an der Straße Am Hof Schultmann sucht die Polizei Zeugen. Die Täter kamen durch die Gärten. In einem Fall brachen sie die Terassentür einer Doppelhaushälfte auf, im anderen schlugen sie eine Scheibe einer Erdgeschosswohnung ein. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld und Schmuck.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter