Die Sport-Höhepunkte am Sonntag

Heute ist es soweit: Das EM-Finale steht an. Italien oder England. Um 21 Uhr geht es heute los. 11. Juli

England steht erstmals in einem EM-Finale und hofft auf den ersten großen Titel seit dem WM-Erfolg 1966. Die Italiener hingegen konnten bereits 1968 einmal den EM-Titel holen. Einen klaren Favoriten gibt es nicht, allerdings können die Engländer auf den Heimvorteil und die Zuschauer bauen. Anstoß der Partie in Wembley ist um 21.00 Uhr.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic kann mit einem Triumph in Wimbledon seinen insgesamt 20. Grand-Slam-Titel holen. Damit würde der Serbe mit seinen Dauerkontrahenten Roger Federer aus der Schweiz und dem Spanier Rafael Nadal gleichziehen. Im Finale von London trifft Djokovic ab 15.00 Uhr auf den Italiener Matteo Berrettini.

Die 15. Etappe führt die Fahrer das einzige Mal bei der diesjährigen Tour ins Ausland. Das 191,3 km lange Teilstück mit Beginn in Ceret endet in Andorra-la-Vieille. Es ist der zweite Tag in Folge, an dem vor allem die Gesamtklassementfahrer gefordert sein werden. Es stehen zwei Bergwertungen der ersten Kategorie und eine der zweiten Kategorie an. Am Montag steht dann der zweite Ruhetag an, ehe es in die dritte und letzte Woche geht. Etappenstart ist um 12.20 Uhr.

Die deutschen Handballer treffen zum Abschluss des Drei-Nationen-Turniers in Nürnberg auf Afrikameister Ägypten. Es ist zugleich die Generalprobe für die in knapp zwei Wochen beginnenden Olympischen Spiele. Das erste Spiel am Freitag gegen Brasilien gewann das Team von Trainer Alfred Gislason recht deutlich mit 36:26. Los geht es in Nürnberg um 15.05 Uhr.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter