Lahm über Homosexualität

Der frühere WM-Kapitän Phillip Lahm hat seine Warnung vor einem Coming-out homosexueller Fußball-Profis wiederholt. "Ich stehe zu meinen Aussagen, dass man sich als junger Fußballer sehr gut überlegen muss, sich als homosexuell zu outen", sagte das Präsidiumsmitglied des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Spiegel-Interview.

Ähnlich hatte sich der 37-Jährige in seinem Buch ("Das Spiel") geäußert. "Der Druck, der von außen kommen kann, auch über die sozialen Medien, kann sehr groß, sehr gefährlich sein, gerade für einen jungen Menschen", sagte Lahm. "Darauf wollte ich mit meiner Aussage hinweisen."

Zuletzt hatte sich in der nordamerikanischen NFL der erste aktive Football-Profi geoutet. Carl Nassib von den Las Vegas Raiders wurde anschließend von einer Welle der Unterstützung getragen, sein Trikot wurde zum bestverkauften der National Football League.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter