Die Sport-Höhepunkte am Dienstag, 6. Juli

Das erste EM-Halbfinale ist das Duell zweier wiedergeborener Fußball-Großmächte mit emotional aufgeladener Vergangenheit. Sowohl Italien um Trainer Roberto Mancini als auch Spanien mit Coach Luis Enrique haben sich im bisherigen Turnierverlauf als echte Einheit präsentiert und verschiedene Widerstände überwunden. Die Italiener müssen auf den bislang überragenden Leonardo Spinazzola verzichten, dem im Viertelfinale gegen Belgien die Achillessehne riss. Die Spanier denken indes nur allzu gerne an das 4:0 im EM-Finale 2012 zurück. Anpfiff ist um 21.00 Uhr im Londoner Wembleystadion.

Den Ruhetag nach den Strapazen der ersten neun Etappen der Tour de France haben die Fahrer zur Erholung genutzt. Am Dienstag geht es zurück aufs Rad - mit klaren Ambitionen bei den Sprintern. Die 190,7 km lange 10. Etappe von Albertville nach Valence ist ganz nach dem Geschmack der schnellsten Fahrer im Feld. Das Profil weist keine nennenswerten Schwierigkeiten auf. Auch der einzige gewertete Anstieg des Tages, der Col de Couz, ist nach 58,5 km kein Hindernis für einen erneuten Massensprint. Alle Augen richten sich dabei auf Mark Cavendish. Der Träger des Grünen Trikots peilt seinen dritten Tageserfolg in diesem Jahr an. Bis zum Rekord von Eddy Merckx, der 34-mal gewann, fehlen dem Briten nur noch zwei Erfolge.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel