Blindgängerverdacht in Pluggendorf

Am 5. Juli geht die Stadt Münster einem Blindgängerverdacht in Pluggendorf nach. Im Fall einer Evakuierung wird entsprechend informiert.

Münster (SMS) - Aufgrund von Kampfmittelüberprüfungen gibt es im Bereich der Brunnenstraße (Pluggendorf) Hinweise auf einen möglichen Blindgänger. Der Verdachtspunkt soll am kommenden Montagvormittag, 5. Juli, freigelegt werden. 

Erst nach der Freilegung gibt es Klarheit darüber, ob eine Entwarnung erfolgen kann oder eine Evakuierung notwendig ist. Im Evakuierungsfall und bei einer nötigen Entschärfungsmaßnahme wird entsprechend informiert.

Stadt Münster

Grafik: Karte zum möglichen 250-Meter-Evakuierungsradius.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter